Doris Dörrie
Literatur / Film

Doris Dörrie (geboren in Hannover) ist als Film und Opern- Regisseurin, Schriftstellerin und Professorin tätig. Nach ihrem Schauspielstudium an der University of the Pacific in Stockton, Kalifornien und an der New School of Social Research in New York studierte sie an der Hochschule für Fernsehen und Film in München, wo sie seit 1997 den Lehrstuhl Creative Writing/Drehbuch inne hat.Für ihre filmischen und literarischen Werke wurde sie vielfach ausgezeichnet.
Auf ihre erste Japan-Reise 1985 zum Tokio International Film Festival mit ihrem Debütfilm „Mitten ins Herz“ folgten zahlreiche weitere Aufenthalte.

Doris Dörrie drehte vier Spielfilme in Japan („Erleuchtung garantiert“, „Der Fischer und seine Frau“ und „Kirschblüten-Hanami“und „Grüße aus Fukushima“) und beschäftigte sich auch literarisch und in ihren Operninszenierungen immer wieder mit dem Land.

Doris Dörrie arbeitete während ihres Stipendiums in der Villa Kamogawa an einem Romanprojekt, das sich an dem japanischen Klassiker „Kokoro“ von Natsume Soseki orientiert. Außerdem beschäftigte sie sich mit Biographien japanischer Frauen aus drei verschiedenen Generationen und führte dafür zahlreiche Interviews durch. Beruhend auf diesen Ergebnissen begann sie in Kyoto mit der Ausarbeitung ihres neuesten Films „Grüße aus Fukushima“, der im Februar 2016 seine Weltpremiere auf der Berlinale hatte.

Kalender

28.09.2013
START FREI Kamogawa! Deutsche Künstler treffen Japan - Sonderversion -

mit Preisverleihung zum Posterwettbewerb „Kyoto-Köln 50 Jahre Partnerstädte“

18:30 Uhr – Goethe-Institut Villa Kamogawa | Kunstabend & Künstlertreff

Anfang Oktober bis Mitte Dezember 2013
Erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Teilnehmer für Projekt gesucht!

Kyoto | Ausschreibung

05.10.2013
Nuit Blanche KYOTO 2013

Ulrike Haage und Eric Schaefer Live und
Filmvorführung "Kirschblüten – HANAMI" von Doris Dörrie

Institut français du Japon-Kansai Kyoto | Konzert / Film

30.11.2013
Kunst@Kamogawa

Erleben Sie Kunst aus Deutschland live!

Goethe-Institut Villa Kamogawa | Bildende Kunst, Musik, Literatur, Film

14.10.2016
„Grüße aus Fukushima“

Regie: Doris Dörrie, Deutschland, 2016, 104 Min., mit japanischen Untertiteln

18:30 Uhr – Goethe-Institut Villa Kamogawa, Saal | Film