Antje Töpfer
Darstellende Kunst

Antje Töpfer (geb. 1978) arbeitet als freischaffende Künstlerin und Theatermacherin in Stuttgart, wo sie als gelernte Figurenbauerin auch Ausstattungen für Theaterproduktionen realisiert.
 
Ihr Interesse an der Entwicklung einer zeitgenössischen Formensprache im Figurentheater und am Grenzgang zwischen animiertem Material und Körper manifestiert sich u.a. in der starken Bildsprache ihrer Produktionen. Neben selbst entwickelten Stücken für Kinder und Erwachsene im Bereich des Figurentheaters untersucht sie immer wieder in Koproduktionen mit anderen Sparten der Darstellenden und Bildenden Kunst die Schnittstellen zu diesen Kunstformen.  Mit ihren Theaterstücken, Installationen und Performances gastiert sie auf nationalen und internationalen Festivals.
 
Antje Töpfer beschäftigte sich während ihres Aufenthalts in der Villa Kamogawa mit den verschiedenen Formen der japanischen Papierfaltkunst und ihren szenischen Möglichkeiten, um diese in ihre Kunst des Figurenspiels aufzunehmen. Aus den Ergebnissen dieser Auseinandersetzung entstand ihre Inszenierung „Drei Akte", die im Januar 2016 in Stuttgart Premiere hatte.

Kalender

25.04.2015
Creators@Kamogawa

„Produktiver Zufall – Unvorhergesehenes in der Kunst“

15 Uhr – Goethe-Institut Villa Kamogawa, Saal | Diskussion

11.07.2015
Creators@Kamogawa

„Softpowerblues – Zur Lage der Freien Szene“

15 Uhr – Goethe-Institut Villa Kamogawa, Saal | Diskussion