Tobias Daemgen
Bildende Kunst

Tobias Daemgen (geb. 1980) hat Kommunikationsdesign und Medienkunst in Düsseldorf und Köln studiert. Hauptmedium und Schwerpunkt seiner Arbeit als Technologie- und Performancekünstler ist Licht. Einzeln und als Mitglied des Künstlerkollektivs „RaumZeitPiraten“ ist er international mit ortsspezifischen, performativen Multimedia Installationen und Interventionen aktiv.

Im Rahmen seines Aufenthalts in der Villa Kamogawa hat Tobias Daemgen sich mit dem kreativen Potential des Mediums Licht im Alltag, in kulturellen und religiösen Bereichen, im Privaten und im Öffentlichen auseinandergesetzt. Ist es möglich, mit dem Einsatz von Licht als temporärer Kunstform im urbanen Raum mit der Öffentlichkeit zu interagieren? Seine Licht-Installation „ElektroMistel“ war  im Oktober 2017 Teil der Nuit Blanche Kyoto.
 

Kalender

06.10.2017
ElektroMistel

NUIT BLANCHE KYOTO 2017

19:30 Uhr – Institut français du Japon – Kansai, 1. Stock | Installation

21.10.2017
Creators@Kamogawa

„Lichtkunst“
„(Außer-) literarisch Arbeiten“

15 Uhr – Goethe-Institut Villa Kamogawa, Saal | Diskussion