Birgit Severin & Guillaume Neu-Rinaudo
Design

Birgit Severin & Guillaume Neu-Rinaudo © Janine Gebran

Birgit Severin (geb. 1982) studierte Psychologie und Cognitive Neuroscience an der Universität Maastricht und Contextual Design an der Design Academy Eindhoven in der Niederlande. 2013 gründete sie das Studio B Severin in Berlin. Sie ist Mitbegründerin von OCS Berlin, eine Organisation zur Förderung des interkulturellen Design Austauschs zwischen Korea und Europa. Seit 2015 ist sie Dozentin an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin.

Guillaume Neu-Rinaudo studierte Produktdesign an der Design School of Nantes in Frankreich und Social Design an der Design Academy Eindhoven in der Niederlande. Seit 2013 arbeitet er als freiberuflicher Produktdesigner in Berlin. 2015 war er Mitgründer der Designmarke Proof of Guilt.

In Kyoto werden sich Birgit Severin und Guillaume Neu-Rinaudo mit der Verwendung, Handhabung und Herstellung von traditionellen Bürsten und Besen sowie der spirituellen Bedeutung des Putzens während des ōsōji Rituals (Jahresendputz) beschäftigen. Hierauf basierend sollen in Zusammenarbeit mit lokalen Handwerkern vier neue Designs gestaltet und produziert werden.

Kalender

17.02. - 24.02.2019
Studio B Severin bei der Design Week Kyoto 2019

Goethe-Institut Villa Kamogawa | Ausstellung

30.03.2019
Creators@Kamogawa

„Archiv und Filmkultur“
„Putzen gegen die Diktatur der Effizienz“

15:00 Uhr – Goethe-Institut Villa Kamogawa | Diskussion

07.04.2019
Studio B Severin - Vortrag im Murinan Garten

14:00 Uhr – Murinan Garten | Vortrag