Volker Sattel / Stefanie Gaus
Film

Volker Sattel & Stefanie Gaus Volker Sattel © Branka Prlic & Stefanie Gaus © Sattel und Gaus

Volker Sattel
Volker Sattel (geboren 1970 in Speyer am Rhein) ist als Autor, Regisseur und Kameramann tätig. Er studierte Regie und Kamera an der Filmakademie Baden-Württemberg. Neben seiner filmischen Arbeit hält er Gastseminare an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ Potsdam-Babelsberg und an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Für seine Filmarbeiten erhielt Volker Sattel zahlreiche Preise und Auszeichnungen, wie etwa das Gerd-Ruge-Stipendium (2008) und den deutschen Schnitt-Preis für Dokumentarfilm der VG BILD-KUNST (2011)2011 wurde sein Dokumentarfilm „Unter Kontrolle – Eine Archäologie der Atomkraft“ auf der Berlinale uraufgeführt. Die Auseinandersetzung mit dem Thema „Atomenergie“ entwickelt Volker Sattel filmisch über die Topographie des Ortes. Der Film über den Atombetrieb in Deutschland erhielt im Frühjahr 2011 angesichts der atomaren Katastrophe in Japan im gesellschaftlichen Diskurs eine unerwartete Tagesaktualität.

Stefanie Gaus 
Stefanie Gaus (geboren 1976 in Ulm) arbeitet als Regisseurin, Autorin und Kamerafrau. Seit 2007 ist sie zudem als künstlerische Mitarbeiterin an der Universität der Künste Berlin in den Bereichen Dokumentarfilm und Kamera tätig. Sie studierte an der Filmakademie FAMU in Prag sowie an der Kunsthochschule für Medien in Köln im Bereich Film/Fernsehen mit Gastaufenthalt im Bereich Kamera an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam.

Ihre filmischen Arbeiten wurden bei zahlreichen internationalen Festivals wie den 53. Kurzfilmtage Oberhausen (2007), dem Vancouver International Film Festival (2006) oder auf Ausstellungen für zeitgenössische Kunst (12. Biennale de l’Image et Mouvement Genève; Sexworks, NGbK Berlin) gezeigt.

In Zusammenarbeit mit Volker Sattel entstanden bereits einige Filmprojekte. So unter anderem auch der Dokumentarfilm „Laufhaus“ (2006), der über die Darstellung des Raumes „Bordell“ das Prostitutionsgewerbe thematisiert. Auf der Berlinale 2014 fand die Premiere des Films „Beyond Metabolism“ von Stefanie Gaus und Volker Sattel im Rahmen des Forum Expanded statt. Der Film über das Internationale Kongresszentrum Kyoto (Kyoto International Conference Center) ist während ihres Aufenthalts in der Villa Kamogawa im Winter 2013 entstanden. Gaus und Sattel nehmen das 1966 von dem Architekten Sachio Otani entworfene Gebäude, in dem 1997 das „Kyoto-Protokoll“ verabschiedet wurde, als Ausgangspunkt einer Erzählung über Kongresse, Architektur und Übersetzung.

Kalender

ab 25.02.2012
„Unter Kontrolle“

Regie: Volker Sattel, Deutschland, 2011, 102 Min.

Kyoto Cinema | Film

26.01.2013
START FREI Kamogawa! Deutsche Künstler treffen Japan

Die neuen Stipendiaten stellen sich vor

18:30 Uhr – Goethe-Institut Villa Kamogawa | Künstlertreff

23.03.2013
"Unter Kontrolle" - eine Archäologie der Atomkraft

Filmvorführung in Anwesenheit des Regisseurs Volker Sattel

14 Uhr – Goethe-Institut Villa Kamogawa, Saal | Film

30.03.2013
Kunst@Kamogawa

Erleben Sie Kunst aus Deutschland live!

13-21 Uhr – Goethe-Institut Villa Kamogawa | Film, Bildende Kunst

27.04.2014
„Beyond Metabolism“ von Stefanie Gaus und Volker Sattel

Japan-Premiere

13:30 Uhr – Kyoto International Conference Center | Film

Ende April – Juni 2014
„Beyond Metabolism“ von Stefanie Gaus und Volker Sattel

beim Image Forum Festival 2014

Tokyo, Kyoto, Fukuoka, Nagoya | Film