Marion Poschmann
Literatur

Marion Poschmann (geboren 1969 in Essen) ist freie Schriftstellerin und lebt in Berlin. Sie ist Mitglied im P.E.N.-Zentrum Deutschland. Nach einem Studium der Germanistik, Philosophie und Slawistik in Bonn und Berlin erschien 2002 ihr literarisches Debüt, der Roman "Baden bei Gewitter", im gleichen Jahr wurde ihr Lyrikband "Verschlossene Kammern" veröffentlicht, weitere Bücher in beiden Genres folgten. Für ihren "Schwarzweißroman" wurde sie 2005 zum ersten Mal für den Deutschen Buchpreis nominiert. 2013 erhielt ihr Roman „Die Sonnenposition“ erneut eine Nominierung (Shortlist).

Marion Poschmanns literarische Arbeit wurde bereits vielfach ausgezeichnet. So erhielt sie unter anderem den Wolfgang-Weyrauch-Förderpreis (2003), den Literaturpreis Ruhrgebiet (2005) und den Peter-Huchel-Preis sowie den Ernst-Meister-Preis (2011). Sie bekam 2004 ein Stipendium in der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo verliehen, zuletzt das New-York-Stipendium des Deutschen Literaturfonds (2013).

Mit „Menschen in Parks“ arbeitete Marion Poschmann in Kyoto an einem lyrischen Projekt. Inwiefern das Verhältnis Mensch – Natur in der asiatischen Gartenkunst in Parkanlagen und Landschaftsgärten Wiederklang findet, welche Konzepte von Erholung dort integriert sind und wie die Architektur der Anlagen Vorstellungen von Utopie zitiert, bildete die Grundlage ihres Projekts. Ihre zwei Werke „Geliehene Landschaften“ und „Mondbetrachtung in mondloser Nacht“, die einige Ergebnisse ihrer Arbeit in der Villa Kamogawa enthalten, erschienen im März 2016 im Suhrkamp-Verlag.

Mit einem Folgestipendium des Goethe-Instituts besuchte Marion Poschmann im selben Jahr zur Recherche für ihren Roman „Die Kieferninseln“ erneut Japan. Der Roman erschien 2017 ebenfalls im Suhrkamp-Verlag und wurde auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2017 platziert.

Kalender

26.04.2014
START FREI Kamogawa! Deutsche Künstler treffen Japan

Die neuen Stipendiaten stellen sich vor - Sonderversion zum Abschied von Marcus Hernig

18:30 Uhr – Goethe-Institut Villa Kamogawa | Kunstabend & Künstlertreff

12.07.2014
Creators@Kamogawa

„Berlin x Kyoto“

18.30 Uhr – Goethe-Institut Villa Kamogawa, Saal | Diskussion