Gürsoy Doğtaş -> 2021
Kulturtheorie

Gürsoy Doğtaş © Karsten Böger

Gürsoy Doğtaş (geb. 1975) promovierte in Kunstgeschichte an der LMU München, wo er als Kurator und Autor lebt und arbeitet. Seine Dissertation über die „Chantal Mouffes Demokratietheorie im Ausstellungsdiskurs der Biennalen“ ist Anfang 2020 erschienen. Als Kurator hat er unter anderem für das Haus der Kunst in München sowie das diskursive Programm Public Art Munich gearbeitet.

Er wird seinen Aufenthalt in der Villa Kamogawa dem Autor und Regisseur Yukio Mishima (1925–70) widmen, der als einer der wichtigsten Nachkriegsautoren Japans gilt und auch durch seinen politischen Radikalismus bekannt geworden ist. Anlässlich des 50. Jahrestages von dessen Todes wird sich Gürsoy Doğtaş mit Mishima und seiner Rezeption im Westen zwischen Pop, Populismus und Homofaschismus auseinandersetzen. Auf dieser Basis soll eine literarische Arbeit entstehen.