Diskussion Creators@Kamogawa

„Das politische Kleid“
„Die kurze Form – Potential und Grenzen“

Flyer: Creators@Kamogawa 04.03.2017 Foto: Ina Schoenenburg / OSTKREUZ Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Creators@Kamogawa“ tauschen sich die residierenden Künstlerinnen und Künstler der Villa Kamogawa mit japanischen Kulturschaffenden zu gemeinsamen Themen aus.
 
U.a. im Werk von Joseph Beuys oder Vivienne Westwood haben Kleidungsstücke auch weltanschauliche Inhalte transportiert. Das ursprünglich revolutionäre Potential z.B. der Jeans ist heute aber verschwunden. Was kommt als nächstes? Unter dem Labelnamen „BIEST“ entwickeln die Designer Mirko Hinrichs und Silvio Scheller radikal neue Konzepte, die Mode, Architektur, Design, Kunst und Interieur zusammenbringen. In ihrem Gespräch mit dem Autor und Musikproduzenten Moichi Kuwahara wird es u.a. um die Beziehung zwischen Mode und Politik gehen.
 
In Gebrauchsgegenständen des alltäglichen Lebens kann sich in verdichteter Form auch die geistige Kultur ihrer Nutzer spiegeln. Dieser Essenz der Dinge versucht der Filmemacher Daniel Lang u.a. im Medium des Kurzfilms auf die Spur zu kommen. Mit seiner Gesprächspartnerin Kazuko Koike, die als Kuratorin u.a. die japanische Design- und Lifestylefirma „MUJI“ geprägt hat, verbindet ihn das Interesse an Reduktion und einer komprimierten Ausdrucksform. 
 
Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es im Café Müller die Gelegenheit zu weiterem Austausch bei Getränken und Delikatessen aus Deutschland. Arbeiten der StipendiatInnen der Villa Kamogawa sind dabei auf verschiedenen Monitoren zu sehen.
 
TeilnehmerInnen:
Mirko Hinrichs (Designer)
Silvio Scheller (Designer)
Moichi Kuwahara (Musikproduzent, Autor)
Daniel Lang (Filmemacher)
Kazuko Koike (Creative Director)
Tetsuya Ozaki (Moderator)

Flyer: Creators@Kamogawa 1 (04.03.2017)
Flyer: Creators@Kamogawa 2 (04.03.2017)

Mirko Hinrichs & Silvio Scheller Moichi Kuwahara
Daniel Lang Kazuko Koike Tetsuya Ozaki

Zurück