Diskussion Creators@Kamogawa

„Tradition und Innovation“

Flyer: Creators@Kamogawa (31.01.2015) Photo: © VG-Bildkunst / Chris Bierl, high wichita, 2013 Im Rahmen von Creators@Kamogawa tauschen sich KünstlerInnen aus Deutschland und Japan zu gemeinsamen Themen aus.  Am 31. Januar geht es beim Thema „Tradition und Innovation“ um die Chancen und Herausforderungen im Umgang mit dem Überlieferten.
 
Ein Kennzeichen der Moderne ist die reduzierte normative Kraft der Traditionen und der individuelle Freiraum im Umgang mit ihnen. Kultur und Gesellschaft gewinnen ihre Dynamik u.a. aus Traditionen, die weiter wirken bzw. neu interpretiert und fruchtbar gemacht oder aber auch negiert werden. Gerade Kyoto ist ein Ort vielfältiger Wechselwirkungen von Tradition und Innovation. Je nach Land und Kulturraum unterscheiden sich aber auch die Spielräume, Herangehensweisen und Widersprüche. In den Fragestellungen und Projekten der TeilnehmerInnen des Podiums werden ganz unterschiedliche Strategien im Umgang mit den Traditionen sichtbar.
 
Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es im Café Müller die Gelegenheit zu weiterem Austausch bei Getränken und Delikatessen aus Deutschland.
 

TeilnehmerInnen:
Chris Bierl (Bildender Künstler)
Michael Hansmeyer (Architekt)
Jan Klopfleisch (Bildender Künstler)
Gesine Schmidt (Autorin, Dramaturgin)
Tomoko Kawao (Kalligrafin)
Hitomi Nagamatsu (Galeristin)
Tetsuya Ozaki (Moderator)

Flyer: Creators@Kamogawa 1 (31.01.2015)
Flyer: Creators@Kamogawa 2 (31.01.2015)

Chris Bierl Michael Hansmeyer Jan Klopfleisch Gesine Schmidt
Foto: Kawao Tomoko Foto: Hitomi Nagamatsu Foto: Tetsuya Ozaki

Zurück