Diskussion Creators@Kamogawa

„Berlin x Kyoto“

Mit der neuen Veranstaltungsreihe Creators@Kamogawa lädt die Villa Kamogawa Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland und Japan ein zum Austausch über gemeinsame Themen.

Von April bis Juli 2014 haben fünf KünstlerInnen aus Deutschland in der Villa Kamogawa gelebt und gearbeitet. In der von dem Kulturjournalisten Tetsuya Ozaki moderierten Gesprächsrunde treffen sie auf Künstler aus Kyoto. Themen sind u.a die kulturelle Anziehungskraft von Berlin und Kyoto und die Arbeitsbedingungen der Kulturschaffenden in beiden Städten.

Gäste aus Deutschland sind die Choreografin Begüm Erciyas, die Autorin Marion Poschmann, der Musiker Jan Jelinek und die bildenden Künstler Thomas & Renée Rapedius. Sie sprechen mit dem Schriftsteller Shin Fukunaga und dem bildenden Künstler Zon Ito.

Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es im Café Müller die Gelegenheit zu weiterem Austausch bei Getränken und Delikatessen aus Deutschland.

Mit Simultanübersetzung Deutsch – Japanisch.

Teilnehmer:
Begüm Erciyas (Choreografie / Berlin)
Jan Jelinek (Musik / Berlin)
Marion Poschmann (Literatur / Berlin)
Thomas & Renée Rapedius (Bildende Kunst / Berlin)
Shin Fukunaga (Literatur / Kyoto)
Zon Ito (Bildende Kunst / Kyoto)
Tetsuya Ozaki (Moderation / Kyoto)

Dolmetscherinnen:  Kazuko Kurahara, Birgit Ikeda

ダウンロード用チラシ 表 (PDF, 450 KB)
ダウンロード用チラシ 裏 (PDF, 420 KB)


Zurück