Diskussion Creators@Kamogawa

„Erinnern - Dokumentieren“

Im Rahmen von Creators@Kamogawa tauschen sich KünstlerInnen aus Deutschland und Japan zu gemeinsamen Themen aus. Leitbegriffe der Gesprächsrunde am 23. September sind „Erinnern“ und „Dokumentieren“.

In Kyoto ist die Erinnerung an mehr als 1.200 Jahr Stadtgeschichte lebendig. Sie wird getragen von mündlicher und schriftlicher Überlieferung sowie der Dokumentation in Malerei, Foto und bewegtem Bild.

„Erinnern“ und „Dokumentieren“ sind auch in der Arbeit der teilnehmenden Künstler in unterschiedlicher Weise von Bedeutung. Im Rahmen von „Creators@Kamogawa“ stellen sie ihren jeweiligen Ansatz und Hintergrund vor und diskutieren schöpferische Herangehensweisen im deutsch-japanischen Kontext.

Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es im Café Müller die Gelegenheit zu weiterem Austausch bei Getränken und Delikatessen aus Deutschland.

Teilnehmer:
Andreas Hartmann (Filmemacher)
Jörg Koopmann (Fotograf)
Sven Pfeiffer (Architekt)
Yusuke Nakanishi (Lichtdesigner, Direktor KYOTOGRAPHIE)
Tadashi Ono (Fotograf)
Tetsuya Ozaki (Moderator)

Flyer zum Download, 1 (PDF, 310 KB)
Flyer zum Download, 2 (PDF, 310 KB)

Andreas Hartmann Sven Pfeiffer
Ozaki Tetsuya

Zurück