20/10/2016 Auszeichnung auch an Gidon Kremer

Praemium Imperiale 2016
© Praemium Imperiale 2016

Am Dienstag, den 18. Oktober 2016 findet die feierliche Verleihung des Praemium Imperiales statt. Der mit 15 Millionen Yen höchstdotierte Kunstpreis der Welt gilt als „Nobelpreis der Künste“ und wird jedes Jahr in fünf Kategorien verliehen.

Die feierliche Bekanntgabe der diesjährigen Preisträger erfolgte am 13. September 2016 in sechs Metropolen gleichzeitig. In Berlin gab der Präsident des Goethe-Instituts Klaus-Dieter Lehmann die Entscheidung im Namen der Japanese Art Association bekannt. Prof. Dr. hc Lehmann gehört seit 2010 dem Internationalen Advisory Board an und wird auch bei der Verleihung des Praemium Imperiales in Tokyo persönlich anwesend sein.

Mit Gidon Kremer wird ein Virtuose klassischer und zeitgenössischer Musik ausgezeichnet. Der Violinist mit deutscher und lettischer Staatsangehörigkeit interpretierte in den 1970er Jahren über 200 Stücken im Bereich Kammermusik neu und findet sich bis heute jedes Jahr unter den Nominierten der begehrtesten Musikpreise der Welt.

Den im Jahr 1997 eingeführten Nachwuchspreis des Praemiums Imperiales erhält nach der Yangon Filmschool in Myanmar im letzten Jahr, 2016 das Five Arts Centre in Malaysia.