01.08.2016: Besuch der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages

Besuch der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages © GI Tokyo

Am Montag, den 1. August besuchte Frau Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, das Goethe-Institut Tokyo und traf sich mit Kulturmittlern zu einem Austausch über den Deutsch-Japanischen Kulturdialog.
Der Leiter des Goethe-Instituts Tokyo, Herr Peter Anders, begrüßte Frau Roth am Eingang des Deutschen Kulturzentrums in Akasaka, wo sie mit Mitgliedern ihrer Delegation und Vertretern der Deutschen Botschaft Tokyo am Morgen eintraf.
Gegenüber der Runde der Kulturmittler, an der auch Vertreter des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), des Deutschen Instituts für Japanstudien (DIJ) und der Ostasiengesellschaft (OAG) teilnahmen, erklärte Frau Roth, dass ihr Besuch auch eine Wertschätzung für die tolle Arbeit darstelle, die das Goethe-Institut und die anderen Mittler leisten. Gerade in der aktuellen Zeit, stelle der Kulturdialog eine wichtige Voraussetzung dar, um Gesellschaften besser und komplexer kennenzulernen. Es gelte, auch in Japan ein aktuelles und differenziertes Deutschlandbild zu vermitteln.
Die Vertreter des Goethe-Instituts stellten ihre Pläne vor, Themen wie Migration und Partizipation in den Kulturprojekten und den landeskundlichen Schwerpunkten der Spracharbeit zu bearbeiten.