Konzert Blixa Bargeld und Teho Teardo: Nerissimo

  Teho Teardo & Blixa Bargeld © RABSCH

Mittwoch, 28.September 2016, 19.00Uhr

Goethe-Institut Tokyo, Saal

Anfahrtsbeschreibung
7-5-56 Akasaka, Minato-ku
107-0052 Tokyo

Blixa Bargeld, die Underground-Ikone der 80er Jahre und Kopf der deutschen Band Einstürzende Neubauten, und der italienische Musiker, Komponist und Sounddesigner Teho Teardo kommen zum Konzert ins Goethe-Institut nach Tokyo.
 
Bargeld, der sich bei seiner Namenswahl von dem dadaistischen Künstler Johannes Theodor Baargeld inspirieren ließ, ist als Vorkämpfer eines „genialen Dilettantismus“ und Schlüsselfigur der Punkbewegung in Deutschland weltbekannt. Die kämpferische Haltung des Punk,  sich dem main stream zu entziehen greift viele Ideen von DADA in einem veränderten Kontext wieder auf.
 

 
Drei Jahre nach ihrem Debüt Still Smiling (2013) veröffentlichen Teho Teardo und Blixa Bargeld ihr neues Album Nerissimo. Der Begriff Nerissimo ist der italienische Superlativ für schwarz. Genau wie die Farbe Schwarz alle erdenklichen Nuancen aufweisen kann, bietet auch die Musik unzählige Möglichkeiten und Variationen. Die mannigfaltigen Facetten der verschiedenen Schwarztöne gleichen einem Flug durch die Nacht, bei dem die vielen einzelnen kleinen Lichter der genannten Hauptstädte von oben sichtbar werden und ein ganz neues Bild ergeben.
 
Neu ist bei dieser Kooperation der Einsatz der Bassklarinette begleitend zu Tehos Baritongitarre, Glocken und dem Arrangement klassischer Streichinstrumente. Die gewählten Instrumente verschmelzen mit Blixas Stimme zu einem unverwechselbaren Klangerlebnis. In dieser einzigartigen Zusammenarbeit treffen Punk, Klassik und Electro aufeinander.

cello:
mezzoforte Korg Inc.





 

Zurück