Paneldiskussion und Verleihung des Übersetzerpreises Arbeitskultur in Deutschland und Japan

Übersetzung © Goethe-Institut

Samstag, 10.12.2016, 18:00 – 20:00

Goethe-Institut Tokyo, Saal

Anfahrtsbeschreibung
7-5-56 Akasaka, Minato-ku
107-0052 Tokyo

Arbeitseffizienz und Work-Life-Balance

Der diesjährige Übersetzungswettbewerb des Goethe-Instituts Tokyo befasst sich mit Auszügen aus dem Buch: „Warum die Arbeit gut läuft, obwohl die Deutschen 150 arbeitsfreite Tage im Jahr haben“ (Autor: Toru Kumagai).
In dem Buch wird über Kultur, Regelungen, Gesetze und Vorstellungen des deutschen Arbeitslebens geschrieben. Der Autor ist ein japanischer Journalist, der 8 Jahre Arbeitserfahrung bei NHK hat und seit 1990 in München wohnt. Er recherchiert, beobachtet 25 Jahre lang die Wirtschaft, Politik und Kultur Deutschlands und Europas.
 
 © Toru Kumagai Basierend auf dem Buch führen wir eine Paneldiskussion über die Arbeitskultur in Deutschland und Japan. In welchem Verhältnis stehen in beiden Ländern Arbeitseffizienz und Arbeitsbedingungen zueinander? Als Diskussionsteilnehmer freuen wir uns auf Herr Kumagai (per Videokonferenz zugeschaltet)/ die Gewinnerin/den Gewinner des Übersetzungswettbewerbs/ ein Jurymitglied des GI Tokyo sowie einen namhaften Vertreter der deutsche Wirtschaft in Japan.
 
Zu Beginn der Veranstaltung wird der diesjährige Übersetzerpreis des Goethe-Instituts Tokyo verliehen.
 
Niveaustufe: Gute B2-Kenntnisse empfohlen

Zurück