Expertengespräch „theater anders denken“ mit Thomas Lehmen

Brauchse Jobb? © Thomas Lehmen

Do.12.10.2017, 19:00 - 21:00 Uhr

Goethe-Institut Tokyo

Anfahrtsbeschreibung
7-5-56 Akasaka, Minato-ku, 1F
107-0052 Tokyo

Das klassische europäische Theater und die Vielzahl neuer sozial geprägter Projekte werden in der Regel durch ihren Rahmen, Erscheinung und Form erkannt und deren Inhalt daran reflektiert und beurteilt. Die Räume des traditionellen asiatischen Theaters erlauben ebenso, wenn auch mit anderen zeitlichen und philosophischen Faktoren, eine solche Orientierung. Hinzu kommt die Repräsentationsplattform des Internets und deren Kommunikationsformen. Diese haben die Orientierung an den materiellen Gegebenheiten weitgehend in eine Orientierung an virtuelle Werte geändert. Hiermit zeichnet sich ein neues Phänomen in der Theaterlandschaft ab, die Kunst der puren Behauptung.
 
Thomas Lehmen © Thomas Lehmen In Lehmens aktuellen Projekten "A Piece for You" und "Brauchse Jobb? Wir machen Kunst!" wird weniger die Orientierung an die äußeren, materiellen oder virtuellen Formen gelegt. Die kreativen Dialoge der Beteiligten formen die Kunstwerke und die Kriterien, mit denen sie verstanden werden können. Die Arbeit deckt sich mit dem Ziel: ein verantwortungsvolles künstlerisches Handeln.

Seine Überlegungen, die der Choreograph Thomas Lehmen in der Reihe „theater anders denken“ vorstellt,  ist eine Analyse bestehender Theaterformen und beschreibt ein Feld, in dem auch seine genannten aktuellen Arbeiten verortet werden können.

Unterstützung: KYOTO EXPERIMENT

Zurück