Film und Gespräch Das war die Tödliche Doris

Die Tödliche Doris (c) Die Tödliche Doris

Sa, 22.02.2020

Goethe-Institut Tokyo, Saal

Anfahrtsbeschreibung
7-5-56 Akasaka, Minato-ku
107-0052 Tokyo

Die Tödliche Doris

Tickets über Peatix (in japanischer Sprache)
Reservierungen auf Deutsch: Bitte mailen Sie Ihren Namen, den Veranstaltungstitel und die gewünschte Kartenanzahl aninfo-tokyo@goethe.de
Die Tödliche Doris hatte sich bereits aufgelöst, als sie 1988 zum ersten Mal nach Japan kam. Aus diesem Grund deklarierte sie ihre Performance in Japan nicht als Konzert, sondern als „Theater, bei dem die in Weißwein verwandelte Tödliche Doris ihr vergangenes Selbst performt“. Für die Abendregie des Theaterstücks war der Japaner Masanori Akashi verantwortlich. Diese Dokumentation macht die Experimente des dadaistischen geprägten Gruppe „Geniale Dilettanten“ in verdichteter Form erlebbar.

1980-1987, 100 min, Farbe

Nach der Filmvorführung findet ein Gespräch mit Wolfgang Müller (Die Tödliche Doris) und Masanori Akashi (Musikkritiker, in den 1980ern Angestellter des Labels "Wave") statt.
 

Zurück