Performances, Workshops, Ausstellung Stilllive: Contact Contradiction

WS1(Courtesy of Stilllive) © Yulia Skogoreva WS1(Courtesy of Stilllive) © Yulia Skogoreva

Fr, 11.12.2020 -
So, 13.12.2020

Goethe-Institut Tokyo

Anfahrtsbeschreibung
7-5-56 Akasaka, Minato-ku
107-0052 Tokyo


„Stilllive“ ist eine Plattform für Performance Art, die von dem Künstler Yuki Kobayashi ins Leben gerufen wurde. Als offenes Netzwerk mehrerer Künstler*innen zielt die Plattform darauf ab, einen Raum für die Entstehung neuer Performance Art zu erschließen, die auf die aktuelle Gegenwart bezogen ist. Anschließend an die Workshop- und Performanceserie, die 2019 im Goethe-Institut Tokyo stattfand, setzt sich Stilllive diesmal im Rahmen des dreitägigen Programms „Contact Contradiction“ in Performances und Workshops mit den Auswirkungen der Corona-Krise auf die soziale Interaktion und Formen des körperlichen Ausdrucks auseinander.
 
Teilnehmende Künstler*innen:
Mayuko Inui, Yuki Kobayashi, Tomoaki Sakaguchi,, Towako Sano, Yuka Seki, Takumichan, Takuya Takemoto, Miri Hamada. Hala Saori, Osamu Shikichi, Natsuki Nakajima, Akiyoshi Nita, Mayu Nozaki
Projektmanager: Sanghae Kwon
 
Gefördert von: Ogasawara Toshiaki Memorial Foundation, Agency for Cultural Affairs, Tokyo University of the Arts
 
In Zusammenarbeit mit: Goethe-Institut Tokyo, Dance New Air 2020->21

Die Veranstaltung wird unter Einhaltung von Sicherheits- und Hygienemaßnahmen durchgeführt:
- Begrenzung der Teilnehmerzahl
- Registrierung aller Veranstaltungsgäste mit E-Mail und Telefonnummer
- Bereitstellung von Hand-Desinfektionsmittel am Veranstaltungsort
- Temperaturmessung am Veranstaltungsort
- Kontinuierliche Lüftung des Veranstaltungsortes
 

Zurück