Dance New Air 2020->21 Takuya Takemoto
“came to see mountains”

Takuya Takemoto © コムラマイ

Di. 26.10, Mi. 27.10.2021
jeweils 19 Uhr (Dauer: ca. 60 Min.)

Saal des Goethe-Instituts Tokyo

Tanz

Einfach da zu sein - was bedeutet das? Mit diesem ebenso gewöhnlichen wie außerordentlichen Phänomen setzt sich Takuya Takemoto auseinander. Mit oder ohne Publikum führt er seit 2017 fast täglich eine einstündige Performance grundlegender Handlungen wie Stehen, Sehen und Gehen auf. Die tägliche Wiederholung kann, so Takemoto, Reaktionen auf Veränderungen seiner Umgebung, Situation und Zeit auslösen, die über die Absicht des Künstlers hinausgehen.
 
In seiner neuen Performance “came to see mountains”, die im Saal des Goethe-Institut Tokyo präsentiert wird, - dem bisher größten  Spielort für Takemoto, können die Zuschauer*innen eine Stunde lang den Raum als sein erweitertes physisches Dasein erleben und alle sich ereignenden Phänomene mit geschärften Sinnen wahrnehmen.

Kurzbiographie -  Takuya Takemoto  (englisch)

Veranstalter: Dance New Air Durchführungskomitee, general incorporated association Dance Nippon Associate
Co-Veranstalter: FY2020 Minato Cooperation Project for Cultural Program, Daguerreo Press, Inc. (Theatre Image Forum), Sogetsu Foundation, Goethe-Institut Tokyo
Föderung: Agency for Cultural Affairs (Project for Supporting International Art Exchange) | Japan Arts Council, Arts Council Tokyo (Tokyo Metropolitan Foundation for History and Culture)
 
Das Tanzfestival Dance New Air findet alle zwei Jahre im Tokioter Viertel Aoyama statt. Spielorte des Festivals sind Kinos, Theater, Konzertsäle, Buchhandlungen etc. Die internationale internationale Austauschplattform spielt eine wichtige Rolle bei der Förderung der Aktivitäten junger Künstler*innen.

 

Zurück