Berichterstattung und Lunch-Talk #EndspurtZurWahl2021

Mi, 22.09.2021 -
Di, 28.09.2021

13:00 Uhr

Online

Deutschland wählt einen neuen Bundestag. Prof. Dr. Atsuko Kawakita (Zentrum für Deutschland- und Europa-Studien, Universität Tokyo) berichtet ab 22.9. exklusiv aus Deutschland. Am 28.9. diskutiert sie die Wahl mit Dr. Clemens von Goetze, designierter Botschafter Deutschlands in Japan, und Prof. Dr. Sven Saaler (Sophia-Universität Tokyo).

Ab 22.9.: #EndspurtZurWahl2021
Am 26. September wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Nach 16 Jahren im Amt wird auch die Nachfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel entschieden. Um die Wahl und die mit ihr einhergehende Zäsur dem japanischen Publikum vorzustellen, berichtet Prof. Dr. Atsuko Kawakita auf den Sozialen Medien des Goethe-Institut Tokyo und des DAAD Japan exklusiv aus Deutschland.
 
Atsuko Kawakita ist Direktorin des Zentrums für Deutschland- und Europa-Studien an der Universität Tokyo und forscht zur Neuen deutschen Geschichte. Während ihrer Wahlbeobachtungsreise besucht sie die letzten Termine des Wahlkampfs, begegnet Bundestagskandidat*innen und wird zahlreiche Gespräche über Politik und Gesellschaft führen. Ihre Beiträge zu #EndspurtZurWahl2021 finden Sie ab 22. September hier:

Instagram
Twitter
Facebook

Am 28.9.: Rückblick auf die Bundestagswahl - Ein Lunchtalk
Die gemeinsame Initiative #EndspurtZurWahl2021 von Goethe-Institut Tokyo und DAAD Japan findet ihren Abschluss in einem Zoom-Lunchtalk am 28. September um 13 Uhr JST. Es diskutieren Dr. Clemens von Goetze, der designierte Botschafter Deutschlands in Japan, Prof. Dr. Atsuko Kawakita, Direktorin des Zentrums für Deutschland- und Europa-Studien an der Universität Tokyo, und Prof. Dr. Sven Saaler, Professor für moderne japanische Geschichte an der Sophia-Universität in Tokyo und Vertreter der Friedrich-Ebert-Stiftung in Japan.
 
Zugang zum Webinar
Passcode: 177822

Zurück