Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Familie Sama

Foto da Família Sama
© Harouna Marané

Der in der Elfenbeinküste geborene Herr Sama lebte dort bis vor kurzem, bis er 2018 mit seiner Familie zurück nach Burkina Faso kehrte. Die Familie ist seit dem 12. Dezember 2009 durch den heiligen Bund der Ehe vereint. Dem folgte 2010 die Geburt ihres ersten Sohnes. 2012 und 2017 wurden der zweite bzw. dritte Sohn geboren. Darüber hinaus ist Herr Sama gebürtiger Muslim, der 1992 zum Christentum konvertierte und nun als Pastor tätig ist.

Familienkonzept
Das Familienkonzept wird zunehmend von verschiedenen Forschern rund um den Globus untersucht (Calvès und Adjamagbo, 2014; Simmel, 1903; Strauss, 1983). Das Leben als Paar oder als Familie (Mann/Frau/Kinder) ist tatsächlich ein universelles Phänomen, das in sämtlichen Gesellschaften besteht (Strauss, 1983). Laut des Wörterbuchs Le Grand Robert konstituiert die Familie eine Gruppe von Menschen, die durch Blut oder Heirat miteinander verbunden sind und eine Familie bzw. einen Clan darstellen. 

Konzertierung: Familiäre soziale Beziehungen und Besuch
Der in der Elfenbeinküste geborene Herr Sama lebte dort bis vor kurzem, bis er 2018 mit seiner Familie zurück nach Burkina Faso kehrte. Vor ihrem Umzug zu ihrem derzeitigen Haus in Taabtenga lebten sie im Stadtteil Dassasgho. Seitdem werden sie von der Familie nur noch selten besucht, da das Dorf der Eltern mehrere Kilometer entfernt ist und einige Brüder in der Elfenbeinküste geblieben sind. Die Familie ist seit dem 12. Dezember 2009 durch den heiligen Bund der Ehe vereint, der in Abidjan im Gemeinderat von Cocody sowie in der Église des Assemblées de Dieu (etwa: Kirche der Versammlungen Gottes) in der gleichen Gemeinde geschlossen wurde. Dem folgte 2010 die Geburt ihres ersten Sohnes. 2012 und 2017 wurden der zweite bzw. dritte Sohn geboren. Darüber hinaus ist Herr Sama gebürtiger Muslim, der 1992 zum Christentum konvertierte und nun als Pastor tätig ist.
Die Familie Sama sitzt zusammen auf dem Sofa © Harouna Marané
Verteilung täglicher Aufgaben und der Erziehung
Das Paar erklärte, wie die beiden sich im Alltag mit all seinen Aufgaben organisieren und sich die Erziehung der Kinder in ihrer Familie teilen. Für sie ist die Erziehung der Kinder ein zweigleisiger Prozess, der die spirituelle sowie soziale Erziehung umschließt. „Für die spirituelle Erziehung beten wir oft mit unseren Kindern. Doch manchmal bete auch nur ich mit ihnen oder meine Frau übernimmt das.“
Es gibt keine klare Aufgabenverteilung. Doch wichtige Entscheidungen werden vom Ehemann getroffen, oftmals auf Raten seiner Frau hin. Sie finden, dass es in einer christlichen Familie kein Oberhaupt gibt, dass durch den Mann repräsentiert wird. Aber sämtliche finanziellen Belange liegen in der Verantwortung des Mannes. Darüber hinaus kümmern sie sich gemeinsam um Familie, Gesundheit und Wohlbefinden.

Heiratsstrategie und Modalität
Laut dem Ehepaar gibt es kein offizielles Heiratsalter. Polygamie ist jedoch erlaubt und es können bis zu vier Frauen geheiratet werden, vor allem in den muslimischen Regionen, wo auch der Ehemann herkommt. Doch seine neue Religion (Christentum) untersagt die Polygamie. „Im Allgemeinen ist unsere Familie polygam: Meine Brüder und Cousins leben alle polygam. Als Christ lebe ich monogam, da die Bibel eine polygame Lebensweise untersagt.“

Familie, Rituale und Unterbringung der älteren Menschen
Im Allgemeinen leben die älteren Menschen im Dorf und hängen stärker an den Traditionen. Vor allem bei traurigen und freudigen Ereignissen (Hochzeiten, Beerdigungen usw.) ist ihre Anwesenheit stark erwünscht. Der Familie Sama ist es besonders gut gelungen, ein harmonisches und fröhliches Familienleben zu gestalten. „Unsere Familie hat sich ganz Christus anvertraut. Das ist nur eine der Sachen, die uns speziell machen. Wir versuchen, nach Jesus Christus' Vorbild zu leben. Außerdem ist unsere Familie für mich besonders, da meine Familie für mich oberste Priorität hat.“
Wie alle Familien hat auch die Familie Sama ein besonderes Erfolgsrezept für eine glückliche Beziehung. Frau Sama liebt vor allem das aufmerksame Wesen ihres Ehemanns (gelegentliche Geschenke wie Lippenstift, Make-up-Stifte usw.) und seine zärtlichen Worte („mein Schatz“).

Top