Kein scharfes Essen, kein Motto

Elnathan John: Kein scharfes Essen, kein Motto

Elnathan John kam im Februar 2017 den weiten Weg aus Nigeria, um sich für unsere Serie Literary Crossroads mit Kinyanjui Kombani zu unterhalten. Die Serie bringt afrikanische Schriftsteller aus der Diaspora zusammen, um über zeitgenössische Trends der Literaturwelt zu diskutieren.

In Kenia hat mich überrascht,
… wie warm und gastfreundlich die Leute sind. Und wie schwer es ist, scharfes Essen zu finden.
 
An Nigeria erinnert mich in Nairobi,
… den Fernseher im Hotelzimmer anzustellen und mich von Nigerianern in einem Nollywood-Film anschreien zu lassen.
 
Besonders schön während meines Besuchs fand ich, 
… von meinen großzügigen Schriftstellerkollegen aufgenommen zu werden.
 
Mein Lieblingsgericht in Kenia ist, 
…  nyama choma.
 
Mein Lebensmotto ist, 
… tut mir leid, ich habe kein Motto. Ich persönlich finde Mottos sind wie gute Neujahrsvorsätze -- sinnlos, außer vielleicht für öffentliche Kundegebungen.

Elnathan John ist Schriftsteller, Rechtsanwalt und Satiriker. Sein erster Roman "Born on a Tuesday" wurde erstmals in Nigeria im Jahr 2015 veröffentlicht. Seine Kurzgeschichten wurden zweimal für den Caine Prize for African Writingnominiert, 2013 und 2015.

Elnathan John am Goethe-Institut Nairobi © Eddah Mbaya
Goethe-Institut / Ruth Asan
Februar 2017

Haben Sie noch Fragen zu diesem Artikel? Schreiben Sie uns!