Buchvorstellung Contact Zones NRB 08: Invisible

Contact Zones NRB ist eine Bücherreihe des Goethe Institus Kenias und seines Partners Native Intelligence welche sich hauptsächlich mit den Künsten und Geisteswissenschaften beschäftigt. Seit 2011 haben wir sieben Bücher veröffentlicht und die gesamte Reihe hat sich schrittweise entwickelt. Heute gibt es drei verschiedene Sparten. Hierzu zählen eine Kunst-Reihe, eine Text-Reihe und schließlich die neuste so genannte Rogue-Reihe. Im Rahmen der Rogue-Reihe wollen wir Arbeiten, die sich mit Literatur und Populärer Kultur beschäftigen, publizieren. Hierbei kann es sich um eine Gedichtsammlung und Kurzgeschichten wie Fresh Paint oder um eine Sammlung von Geschichten aus der Schwulen und Lesben Szene handeln.

Ein solches Buch ist Invisible - Stories from Kenyas Queer Community von Kevin Mwachiro. Invisible ist eine kenianische Geschichte, entstanden aus vielen Erzählungen. Obgleich sexuelle Orientierung und Genderidentität ein sehr kontroverses Thema in Kenia sind, ist die queer community seit kurzem mehr sichtbar und bemüht sich vernommen zu werden. Kenianische Aktivisten sprechen ihren Missmut gegenüber Diskriminierung aus und setzen sich für den Respekt und die Würde von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen und intersexuellen Individuen ein. Als Journalist und Aktivist hat sich Kevin Mwachiro zum Ziel gesetzt, die Geschichten dieser Gemeinschaft zusammenzutragen. Sein Buch handelt von jungen wie alten Kenianern, Stadt- und Landbewohnern gleichermaßen. Mwachiro hat die Geschichten von Frauen und Männern niedergeschrieben, die sich dafür entschieden haben, sich selbst treu zu bleiben, trotz der vielen Schwierigkeiten mit denen sie konfrontiert werden. Invisbile ist eine Erkundung ihrer individuellen Wegstrecken.

Das Buch wird bei der Veröffentlichung für den vergünstigten Preis von 500 KSh zu kaufen sein.

In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stitung dem Gay Kenya Trust, mit Unterstützung der niederländischen und deutschen Botschaft.

Zurück