Sohyun Jung Vergiss nicht, das Salz auszuwaschen


 
 

Vergiss nicht, das Salz auszuwaschen Text © mairisch Verlag, 2014 Als koreanische Studentin in Deutschland begegnet einem im Alltag nicht viel, das an die Heimat erinnern könnte. Bei Hana, der Protagonistin in Sohyun Jungs Graphic Novel Vergiss nicht, das Salz auszuwaschen, ist das vor allem ihre Mutter, deren eher bedrückende Gegenwart während einiger Videotelefonate  Jung durch aufwendige ganzseitige Tuschekompositionen eindrucksvoll gestaltet hat. Auf der Suche nach einer weiteren Verbindung zu Korea, versucht sich Hana bald in der Zubereitung von Kimchi. Dabei hilft ihr nach einem missglückten Versuch, sich von Youtube leiten zu lassen, auch der Geist des Kimchi, der nicht nur Hanas kulinarische Kreation zu beseelen scheint, sondern die ganze Erzählung. Neben einem liebevoll gezeichneten Kimchi-Rezept überzeugen besonders unkonventioneller Aufbau, ausgezeichnete Umsetzung und innovative Bildideen.
 
Vergiss nicht, das Salz auszuwaschen ist eine stimmungsvolle Auseinandersetzung mit dem Leben in der Fremde, die gewiss nicht nur koreanischen Studierenden in Deutschland wärmstens empfohlen werden kann.
 
Sohyun Jung, geboren 1982 in Gwangju in Südkorea, studierte Kunst an der Ewha University in Seoul und der Hochschule für Bildende Künste Hamburg. Sie lebt und arbeitet in Hamburg.