Bekanntmachung der Teilnehmer
Asian Composer Showcase 2018

Ensemble TIMF © TIMF

Bekanntmachung der Teilnehmer für den Asian Composers Showcase 2018

Der vom Goethe-Institut gemeinsam mit dem International Tongyeong Music Festival (TIMF) veranstaltete Asian Composers Showcase, ein Projekt zur Förderung neuer Komposition, findet bereits zum sechsten Mal statt. In diesem Jahr konnten sich Komponisten und Komponistinnen aus der Region Ostasien erstmals über einen Open Call for Scores“ selbst bewerben. Eine vierköpfige Kommission tagte am 8. Dezember 2017 in München, um aus den fünfunddreißig Einreichungen vier herausragende Stücke auszuwählen. Am Ende ihrer Sitzung war für die Komponisten Younghi Pagh-Paan (Vorsitz), Johannes Schöllhorn und Cord Meijering sowie den Dirigenten Alexander Liebreich klar: Angesichts der hohen Qualität der Kompositionen, die zum Teil traditionelle Instrumente einschließen, müssen fünf Teilnehmer am aktuellen Showcase teilnehmen.
 

Am 7. April 2018 werden im Rahmen des Asian Composers Showcase 2018 in Tongyeong folgende fünf Stücke vom Ensemble TIMF uraufgeführt werden:
 
„Linear Patterns“ für Flöte, Bass-Klarinette, Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass und Klavier
von Eunho Chang (Korea)

„Six Voices“ für Solo-Shakuhachi, Flöte, Klarinette, Geige, Bratsche und Cello
von Yu Kuwabara (Japan)

„Tears in Your Bottle“ für Klarinette, Klavier, Haegeum, Geige, Bratsche, Cello und Kontrabass
von Sarang Kim (Korea)

„Ring...Tree Rings II“ für Flöte, Oboe, Klarinette, Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass, Klavier und Guzheng
von Tak Cheung Hui (Hongkong)

„Thawing“ für Guzheng, Geige, Bratsche, Cello und Kontrabass
von Song Yang (China)

Nähere Information zu den Stücken und ihren Komponisten finden Sie unter Komponisten.