Jeongkyu Park:
„Moments Musicaux II“

Jeongkyu Park; © Jeongkyu Park © Jeongkyu Park Jeongkyu Park, geboren 1981, hat für zahlreiche Ensembles und Musiker komponiert. Die Liste seiner Auftraggeber allein in Korea umfasst zahlreiche Orchester und Chöre, u.a. Seoul Philharmonic Orchestra, Tongyeong International Music Festival, National Gugak Center, Ansan Korean Music Orchestra, Incheon City Chorale, Korean Chamber Orchestra, KNUA Youth Orchestra, World Vision Korea Children's Choir, Busan Metropolitan Junior Chorus. Nicht zuletzt in Zusammenarbeit mit der in Deutschland lebenden koreanischen Komponistin Unsuk Chin kamen seine Werke an zahlreichen Orten zur Aufführung.Im Jahr 2003 gewann er bei der 43. Ausgabe der renommierten Dong-A Music Competition in der Kategorie Komposition den ersten Preis. Zudem wurde er für den von Seoul Metropolitan Chorus und Daejeon Philharmonic Choir ausgerichteten Kompositionswettbewerb eingeladen. 2005 erzielte er bei der Korean-American Music Composition Competition in Chicago den ersten Platz. 2007 wurde er beim Fourth Seoul International Competition for Composers mit dem zweiten Preis ausgezeichnet.

2007 nahm er an der 11th International Academy for New Composition and Audio-art in Österreich teil. Dank eines Stipendiums der Avantgarde Tirol Society erhielt er die Gelegenheit, seine Ausbildung bei dem polnischen Komponisten Bogusław Schaeffer zu vertiefen. 2008 erhielt er im Rahmen des Förderprogrammes des Arts Council Korea den "Grant for Rising Artists" und konnte mit dem Ensemble TIMF in der Sejong Chamber Hall ein eigenes Porträtkonzert gestalten. Im selben Jahr nahm er mit Unterstützung des internationalen Förderprogramms der Incheon Foundation for Arts and Culture an den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik in Darmstadt teil. Abgesehen von Korea wurden seine Kompositionen auch in den USA, Japan, Deutschland, Österreich, Qatar, Thailand aufgeführt.

Jeongkyu Park ist Absolvent der Korea National University of Arts (Bachelor of Music und Master of Arts). Zurzeit unterrichtet er dort und an der Anyang University als Dozent für Komposition.

„Moments Musicaux II“ für Flöte, Klarinette (+ Bass-Klarinette), Horn, Percussion, Piano, Violine I, Violine II, Viola, Cello, Kontrabass.

Inspiration Jeongkyu Park © Inspiration Jeongkyu Park „Diese Komposition ist einer Fortsetzung meiner Experimente mit dem Potential kompositorischen und tonalen Ausdruckes, die ich mit einer früheren Arbeit "Moments Musicaux" begonnenen habe. Das neue Werk besteht aus drei Sätzen. Darin stellen Klavier und Schlagwerk die jeweiligen musikalischen Materialien vor, während die Streich- und Blasinstrumente ausloten, wie das Spektrum möglicher Klangfarben in der Kammermusik erweitert werden kann.

Bei der Arbeit am zweiten Teil der "Moments Musicaux" nahmen mich eine Reihe ernster sozialer Probleme in Beschlag, die sich in meiner Umgebung abspielten. Zwischenmenschliche und religiöse Prinzipien, an die ich bisher geglaubt hatte, wurden dabei auf eine schwierige Probe gestellt. Diese emotional chaotische Situation ist, ob bewusst oder unbewusst, zweifellos in die Gestaltung des Stückes eingegangen. Bei meiner kompositorischen Arbeit interessiere ich mich darüber hinaus besonders für das Konzept der "Färbung". "Moments Musicaux II" ist das Ergebnis dieser "Momente der Färbung" und "Färbung von Momenten".“