Sumio Kobayashi:
„Underwater Snow“

Sumio Kobayashi © Sumio Kobayashi Sumio Kobayashi wurde 1982 in Mie (Japan) geboren. Er komponiert zeitgenössische klassische Musik. Seit 1985 erhielt er eine reguläre Musikerausbildung und zeigte sein Talent besonders in den Fächern Klavier und Komposition. Er studierte mit Joji Yuasa und Hiroyuki Itoh und gewann Wettbewerbe wie den I.C.O.M.S. 29° Concorso Internazionale di Composizione und die Music Competition of Japan. Er wurde mit dem Toru Takemitsu Composition Award und, im Rahmen der Verleihung des Isang Yun Prize, mit dem Gyeongsangnam-do Special Prize ausgezeichnet. Seine Stücke wurden auf Festivals wie dem Takefu International Music Festival gespielt.

„Underwater Snow“ für Klarinette, Violine, Viola, Cello, Kontrabass und Klavier

Inspiration Sumio Kobayashi © Sumio Kobayashi
„Mein Ziel in diesem Stück ist es, mit subtilen Klängen Schnee in einer Unterwasserwelt zu beschreiben. Um das „Weiß“ des Schnees darzustellen, habe ich mich für eine Klangauswahl entschieden, die sich an eine a-Moll Skala anlehnt. Außerdem verwende ich viele fallende Melodielinien. Gleichzeitig dient eine Vielfalt an Harmonien dazu, eine himmlisch-ätherische Atmosphäre zu erzeugen. Obwohl Unterwasser-Schneefall ein Ding der Unmöglichkeit ist, fasziniert mich dieses mystisch-fiktive Bild sehr.“