Asian Composers Showcase Konzert 2019

Asian Composers Showcase 2019
Foto: TIMF

Die fünf Kompositionen des Asian Composers Showcase wurden am 6. April 2019 auf dem Tongyeong International Music Festival (TIMF) aufgeführt. Lio Kuokman dirigierte das Hong Kong New Music Ensemble.
 
Eine international besetzte Fachjury unter dem Vorsitz von Jörg Süßenbach verlieh den diesjährigen Goethe-Award, eine mit 2.000,- Euro sowie einem Kompositionsauftrag dotierte Auszeichnung für das überzeugendste Werk des Asian Composers Showcase. Nach längerer Diskussion entschied sich die Jury für Juri Seo und ihre Komposition Respiri – in memoriam Jonathan Harvey. Die Preisverleihung endete mit einem Empfang.

DIE JURY

Alexander Liebreich Foto: Sammy Hart Alexander Liebreich, ehemaliger künstlerischer Leiter des Tongyeong International Music Festival, schließt seine Amtszeit als Chefdirigent und künstlerischer Leiter des Nationalen Symphonieorchester des Polnischen Rundfunks mit Ende der laufenden Saison ab. Seit 2018 ist er Chefdirigent und künstlerischer Leiter des Prager Rundfunk-Sinfonieorchesters sowie künstlerischer Leiter des Richard-Strauss-Festivals in Garmisch-Partenkirchen. Von 2006 bis 2016 war Liebreich künstlerischer Leiter und Chefdirigent des Münchner Kammerorchesters.
 
Toshio Hosokawa Foto: Kaz Ishikawa Toshio Hosokawa, geboren 1955 in Hiroshima, kam 1976 nach Deutschland, wo er Komposition bei Isang Yun, Brian Ferneyhough und später Klaus Huber studierte. Seine unverwechselbare Musiksprache ist inspiriert von den faszinierenden Beziehungen zwischen westlicher Avantgarde und traditioneller japanischer Kultur. Seine Orchester- und Musiktheaterarbeiten werden weltweit aufgeführt. Neben zahlreichen Preisen und Auszeichnungen ist Hosokawa seit 2001 Mitglied der Akademie der Künste Berlin. Er ist künstlerischer Leiter des Takefu International Music Festival und des International Program for Music Composition der Suntory Hall in Tokyo. Er ist Composer in Residence beim Tongyeong International Music Festival 2019.
 
Jakub Jankowski Foto: Jakub Jankowski Jakub Jankowski, geboren 1994, ist ein junger Komponist aus Adelaide, Australien. Er erhielt zahlreiche Kompositionsaufträge und seine Musik wurde auf internationalen Festivals von renommierten Musikern gespielt. Jankowski ist Absolvent des Elder Conservatorium of Music an der Universität von Adelaide und hat einen Bachelor of Music mit Auszeichnung in Komposition erhalten. Er ist Composer in Residence beim Tongyeong International Music Festival 2019.
 
Yubeen Kim Foto: Yubeen Kim Yubeen Kim wurde in Daejeon, Südkorea, geboren und begann im Alter von neun Jahren Flöte zu spielen. Er studierte an der Yewon Art School in Seoul und am Conservatoire National Supérieur de Musique in Lyon bei Philippe Bernold und José Daniel Castellon. Er gewann Preise unter anderem bei der Ewha-Kyunghyang Music Competition in Korea, der Kobe International Competition in Japan und beim internationalen Musikwettbewerb “Prager Frühling”. Kim tritt regelmäßig in Korea und Europa auf und wurde 2016 Soloflöte des Konzerthaus-Orchesters in Berlin.
 
Jörg Süßenbach Foto: Loredana La Rocca Jörg Süßenbach studierte Musik an der Hochschule der Künste in Berlin und arbeitete danach als Musiker und Musiklehrer. Nach einer Weiterbildung im Kulturmanagement übernahm er eine Position in der PR- und Dramaturgie-Abteilung der Rundfunkorchester und -Chöre GmbH Berlin und arbeitete daneben als Journalist und Dozent. Bevor er 2004 als Leiter des Bereichs Musik zum Goethe-Institut kam, war Süßenbach künstlerischer und kaufmännischer Leiter eines Konzert-Veranstaltungsortes in Zürich.