Silvia Bräsel, Lie Kwang-Sook
Koreanische Erzählungen

Koreanische Erzählungen © © Jan Molitor Koreanische Erzählungen © Jan Molitor
Panmunjom von Lee Hochol ist die Geschichte eines Tages an der innerkoreanischen Grenze, Kim Wonils Unvergessen beleuchtet die Verhältnisse innerhalb einer koreanischen Familie, insbesondere das von Schwiegermutter und Schweigertochter, während Han Kangs Die Früchte meiner Frau in einer Sprache der Pflanzen Vereinzelung und Vernachlässigung in der Großstadt und der Ehe thematisiert. Koreanische Erzählungen gibt mit acht Geschichten von acht Autoren einen Überblick über die moderne koreanische Literatur und ermöglicht gleichzeitig eine Annäherung und Bindung an Korea über die literarischen Werke. Man begegnet einem Korea zwischen moderner Industriegesellschaft und traditionellen Werten, dass nicht nur dargestellt, sondern auch problematisiert wird. Pflichtlektüre für Korea-Interessierte und Begeisterte.

Sylvia Bräsel, geboren 1952, und Lie Kwang-Sook, 1948, haben eine präzise Auswahl koreanischer Literatur getroffen und so die literarische Moderne des Landes umrissen. Die Erzählungen bewegen sich zwischen Alltag und Einmaligkeit, zwischen Tradition und Moderne und liefern damit einen deutschsprachigen Einblick in das Korea des 20. Jahrhunderts. Erschienen 2005.
 
 

Top