Eugen Ernst
Weihnachten im Wandel der Zeiten

Weihnachten im Wandel der Zeiten
Foto (Ausschnitt): © Theiss, 2000
Weihnachten wird in Deutschland seit Jahrhunderten gefeiert. Das christliche Fest ist heute für fast alle Menschen in Deutschland wichtig, unabhängig von ihrer eigenen Religion. Es ist ein Anlass, um mit der ganzen Familie zusammenzukommen und sich gegenseitig zu beschenken. In den vier Wochen vor Weihnachten, der Adventszeit, hören die Leute weihnachtliche Musik, backen Plätzchen und zünden Kerzen an. Aber warum zündet man eigentlich vier Kerzen nacheinander an? Und was hat der Nikolaus, der schon am 6. Dezember kommt, eigentlich genau mit Weihnachten zu tun? Was haben die Märchen der Brüder Grimm mit Weihnachten zu tun und was hat sich in den letzten Jahrhunderten an den Weihnachtstraditionen verändert?
 
Eugen Ernst begibt sich auf eine spannende Spurensuche nach den Vorläufern von Weihnachten, nach alten Bräuchen und Mythen und dem Zusammenhang verschiedener Traditionen. Hierbei wird nicht nur der christliche und religiöse Aspekt beleuchtet, sondern auch die Bedeutung für die Gesellschaft insgesamt und die Wirtschaft. Kritisch und reflektiert setzt Ernst sich sowohl mit den alten Geschichten über Weihnachten als auch mit den aktuellen Entwicklungen rund um das Weihnachtsfest auseinander. Zahlreiche Bilder, Gedichte und Weihnachtserzählung von bekannten Autorinnen und Autoren machen das Buch zu einem abwechslungsreichen Lesevergnügen auch für Menschen, die kein Weihnachten feiern. 

Professor Dr. Eugen Ernst arbeitete nach seinem Studium in Frankfurt zunächst als Lehrer, bevor er Professor an der Universität Gießen wurde. Er forschte überwiegend über Landwirtschaft und Siedlungsplanung. Er war der erste Leiter des Freilichtmuseums Hessenpark in Neu-Anspach, in dem traditionelle Häuser und Lebensweisen der letzten Jahrhunderte gezeigt werden. Der Fokus auf die Region Hessen und die Verbundenheit zur Taunus-Region zeigt sich auch in Ernst‘ zahlreichen Publikationen zu kulturgeschichtlichen und volkskundlichen Themen. Er ist Träger des Bundesverdienstkreuzes und heute noch Ehrenvorsitzender des Förderkreises des Freilichtmuseums.

Top