50 Jahre deutsch-koreanisches Anwerbeabkommen
50 Jahre später

50 Jahre später_Intro
50 Jahre später | © Verein der nach Deutschland entsandten Bergleute und Krankenschwestern

Der Film 50 Jahre später ist eine Produktion des Vereins der nach Deutschland entsandten Bergleute und Krankenschwestern. Der ehemalige Präsident des Vereins, Herr Kim Tae-Woo, leitete nach seiner Rückkehr aus Deutschland hauptberuflich die wichtigste koreanische Verleihfirma für professionelle Filmkameras und technische Ausstattungen zur Filmproduktion. Er war selbst leidenschaftlicher Filmemacher; die von ihm aus Deutschland zurückgebrachte ARRI Handkamera bildete den Grundstock seines späteren Unternehmens. Von ihm stammen die in den 1970er-Jahren gedrehten Aufnahmen des Films, der bereits in zahlreichen koreanischen Fernsehprogrammen in Ausschnitten gezeigt wurde. Der kurze Film gibt einen einzigartigen persönlichen Einblick in die Selbstdarstellung und -wahrnehmung der Koreaner, die vor 50 Jahren nach Deutschland aufgebrochen sind.
 

 

Top