08. Februar 2021
Ein Übersetzer im Gespräch mit seiner Autorin

Hendarto Setiadi hat Judith Schalanskys Werk "Verzeichnis einiger Verluste" ins Indonesische übersetzt.
Hendarto Setiadi hat Judith Schalanskys Werk "Verzeichnis einiger Verluste" ins Indonesische übersetzt. | Foto: © Goethe-Institut Jakarta

Hendarto Setiadi hat Judith Schalanskys Werk „Verzeichnis einiger Verluste“ ins Indonesische übersetzt. Unter dem Titel „An Inventory of Losses“ erschien seine Übersetzung im November 2020 bei Yayasan Pustaka Obor Indonesia. Im selben Monat traf er die Autorin für ein Online-Interview.

Hendarto Setiadi: Im November hatte ich die Gelegenheit, die Autorin Judith Schalansky zu interviewen. Das Gespräch war vom Goethe-Institut Indonesien im Rahmen der Jakarta Content Week, einer Kollaboration zwischen der Frankfurter Buchmesse und der Stiftung Tujuhbelasribu Pulau Imaji, initiiert worden. Ziel war es, die Autorin Judith Schalansky und ihr Werk der indonesischen Öffentlichkeit vorzustellen. Das Interview wurde auf Deutsch aufgezeichnet, mit indonesischen Untertiteln versehen und am 12. November 2020 auf der Plattform der Jakarta Content Week als Teil eines Live-Events ausgestrahlt.

Ein Übersetzer im Gespräch mit seiner Autorin
Ein Übersetzer im Gespräch mit seiner Autorin | Foto: © Goethe-Institut Jakarta
Es war mein erstes Treffen mit Judith Schalansky und gleichzeitig auch das erste Mal, dass ich eine deutsche Schriftstellerin auf Deutsch interviewt habe und glücklicherweise verlief alles mehr oder weniger reibungslos. In dem rund dreißigminütigen Interview habe ich Judith Schalansky als eine sehr sympathische und offene Gesprächspartnerin kennengelernt.
Das Interview berührte mehrere interessante Themen, unter anderem Judith Schalanskys Werdegang als Schriftstellerin (über Umwege), ihre Beziehung zum Medium Buch (von klein an sehr angetan), wie wichtig ihr Literaturpreise sind (sehr wichtig, und nicht nur Zeichen der Anerkennung), wie sie die Übersetzungen ihrer Werke in andere Sprachen sieht (fast noch wichtiger als Literaturpreise), und natürlich ihr neuestes Buch Verzeichnis einiger Verluste.

Wer Lust dazu hat, kann sich das Interview bei Goethe liest! auf dem YouTube-Kanal des Goethe-Instituts Indonesien anschauen.

Seitentrenner 1

Top