Asian Composers Showcase 2020
Bekanntgabe der Teilnehmer

Ensemble TIMF © TIMF
Nachdem das „Asian Composers Showcase“-Konzert 2020 wegen Covid-19 leider abgesagt werden musste, wird es am 3. April 2021 nachgeholt. Die folgenden fünf Stücke, von einem prominent besetzten Auswahlkomitee aus 68 Einreichungen ausgewählt, werden im Rahmen des Tongyeong International Music Festival einem internationalen Publikum präsentiert: 
 
Le Carnaval des Animaux en Danger. I. Philippine Eagle (2018) für Flöte, zwei Geigen, Bratsche, Cello und Klavier
von Oli Jan (Taiwan)

I/You won't/haven't/hadn't know[n] Which Door[s] You/I will/do/did open (2019) für Flöte, Oboe, Geige und Klavier
von Hunjoo Jung (Südkorea)
 
re (2018) für zwei Geigen, Bratsche und Cello
von Eunsung Kim (Südkorea)
 
Consolation (2017) für Flöte, Klarinette, Klavier, Geige, Bratsche, Cello und Bass
von Jihyun Kim (Südkorea)

leer (2018) für Flöte, Oboe, Klarinette, Percussion, Klavier, Geige, Bratsche, Cello und Bass
von Areum Lee (Südkorea)
 
Nach der Aufführung berät eine Jury darüber, wer den mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro dotierten Goethe-Award gewinnt. Der Abend endet mit der feierlichen Preisverleihung.
Ein neues Auftragswerk von Juri Seo, Preisträgerin des Goethe-Award 2019, wird ebenfalls im Rahmen des TIMF 2021 zur Aufführung kommen.

Nähere Information zu den Komponist*innen und ihren Stücken finden Sie unter Komponist*innen.
Top