Wettbewerbe
Nationale Deutscholympiade

Nationale Deutscholympiade2
© Kyung-Cheol Lee

Vom 9. bis 10. April wurden elf Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Städten an die Daejeon Foreign Language High School eingeladen, um sich im Rahmen des nationalen Finales der Internationalen Deutscholympiade miteinander zu messen. Dazu reichte es jedoch nicht nur zu zeigen, wie gut die eigenen Sprachkenntnisse sind, sondern man musste in Zweier- und Dreierteams zusammenarbeiten, seine Kreativität in den Aufgaben beweisen und spontan in unterschiedlichen Situationen auf Deutsch reagieren können.
 

Nationale Deutscholympiade3

Am Samstag wurden die Teilnehmer durch Frau Nini Önözden im Rahmen eines Workshops vorbereitet. Frau Önözden, Lehrerin für Kreatives Drama an der PASCH-Partnerschule Gündogdu in Adana /Türkei, nahm den weiten Weg auf sich, um den Teilnehmern dabei zu helfen sich zu lockern, selbstbewusster aufzutreten und eine Möglichkeit zu haben ihre späteren Darstellungen nicht nur über die Sprache, sondern auch durch Ausdruck und Gestik dem Publikum und der Jury näher zu bringen. Dies setzten sie auch gleich in den ersten beiden Aufgaben des Vorentscheids um und erstaunten die Jury mit ihrem Einfallsreichtum. Die Stimmung war heiter und es wurde viel gelacht und gescherzt, auch wenn man den Teilnehmern die Anspannung ansehen konnte. Beim anschließenden, gemeinsamen Abendessen waren alle gut gelaunt und die Teilnehmer konnten beim Shabu-Shabu-Essen Beziehungen zueinander aufbauen.

Nationale Deutscholympiade4

Sonntags schloss sich nach einer erholsamen Nacht die dritte und finale Aufgabe für die Teilnehmer an. In Teams mussten sie sich innerhalb von 45 Minuten eine Geschichte ausdenken und planen. Dabei mussten die drei Wörter Berlin, Wunsch und Fahrrad in der Geschichte vorkommen. Diese Aufführung wurde im Auditorium der Schule vor Publikum zum Besten gegeben, welches allen Teilnehmern lautstark zujubelte. Die einzelnen Darbietungen zeichneten sich besonders durch individuelle Ideen der Teilnehmer aus, wobei sowohl historische Szenarien, wie die Wiedervereinigung Deutschlands, aktuelle Themen, wie die Flüchtlingssituation in Europa, wie auch emotionale Thematiken, wie Freundschaft und Lebensträume, ihren Platz auf der Bühne fanden. Während die Jury sich zur Beratung zurückzog, wurde das Publikum durch ein vielfältiges Programm aus klassischer Musik durch das Schulorchester, einer modernen Tanzaufführung, sowie Salmunori (traditioneller koreanischer Perkussionsmusik) unterhalten, welches von der Gastgeberschule organisiert und von den Schülern durchgeführt wurde.

Nationale Deutscholympiade5

Nach diesem kulturellen Zwischenspiel, kam es zum eigentlichen Höhepunkt des Wochenendes: der Verkündung der Sieger. Obwohl alle Teilnehmer ihr Bestes gegeben haben und der Jury die Auswahl sichtlich schwer fiel, konnten nur zwei von ihnen das begehrte Flugticket nach Berlin bekommen. Trotzdem waren alle Teilnehmer begeistert von diesem Wochenende und waren traurig, als es hieß Abschied zu nehmen. Obwohl sie in Konkurrenz zueinander standen, haben sie es geschafft in der kurzen Zeit Beziehungen zueinander und vor allem auch zu Frau Önözden aufzubauen.