PASCH-Kooperationsvereinbarung
PASCH geht weiter!

Daejeon_MOU
ⓒ Goethe-Institut Korea/Zi Su Kim

Am 22.03.2017 fand in Daejeon die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung im Rahmen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft (PASCH)“ statt.

Es wurde eine neue Kooperationsvereinbarung zur Verlängerung und Intensivierung der vertrauensvollen Zusammenarbeit für die nächsten 3 Jahre zwischen dem Goethe-Institut Korea und der Daejeon Foreign Language High School vereinbart. Von vier PASCH-Schulen in Korea hat die Daejeon Foreign Language High School als erste ihren Vertrag verlängert.

Seit 2009 ist die Daejeon Foreign Language High School im PASCH-Netzwerk. Das persönliche Treffen zwischen Ulrike Drißner, Leiterin der Spracharbeit mit regionalem Fachauftrag Ostasien, und Lee Sangho, Schulleiter der Daejeon Foreign Language High School, am 22.03.2017 diente als Anlass, die Wertschätzung der bisherigen Partnerschaft zum Ausdruck zu bringen. Beiderseits bedankte man sich für die Unterstützung und aktive Teilnahme und Engagement. Mithilfe von PASCH wären die Schüler und Schülerinnen mehr motiviert, Deutsch zu lernen, sagte der Schulleiter Herr Lee Sangho. Darüber hinaus wurde von beiden Seiten betont, dass die praktische Umsetzung von Sprache und globales, vernetztes Denken wichtig sei. Die Schüler und Schülerinnen sollen auch in der Zukunft weiterhin durch ihre PASCH-Projekte diese Fähigkeiten erwerben.

Nach der offiziellen Unterzeichnung wurden zwei Klassenbesuche organisiert. Frau Ulrike Drißner gab inspirierende und motivierende Worte weiter, Sprachen und vor allem Deutsch zu lernen. Abschließend wurden Urkunden an die Schüler und Schülerinnen für die hervorragenden Leistungen im Fach Deutsch im letzten Schuljahr ausgehändigt.