PASCH-Kooperationsvereinbarung
Auf die nächsten drei Jahre!

Busan_MOU
ⓒ Busan International Foreign Language High School

Die Kooperationsvereinbarung zwischen dem Goethe-Institut Korea und der Busan International Foreign Language High School im Rahmen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft (PASCH)“  wurde am 06.07.2017 in Busan verlängert. 
 

Seit 2009 gehört die Busan International Foreign Language High School zum PASCH-Netzwerk. Am 06.07.2017 erneuerten das Goethe-Institut Korea und die Busan International Foreign Language High School ihre Partnerschaft.
 
Ulrike Drißner, Stellvertretende Institutsleiterin und Leiterin der Spracharbeit der Region Ostasien, und Kim Inbae, Leiter der Busan International Foreign Language High School, unterschrieben in der Schule die neue Kooperationsvereinbarung für die nächsten drei Jahre.
 

Busan_MOU ⓒ Busan International Foreign Language High School

Beide Seiten bedankten sich für die großartige Zusammenarbeit und das aktive Engagement. Schulleiter Kim Inbae blickte auf die erfolgreichen letzten Jahre zurück und betonte die nachhaltigen Effekte von „PASCH“ auf die Schülerinnen. Durch die Teilnahme an zahlreichen gemeinsamen Aktivitäten könnten die Schülerinnen ihr Deutsch ausprobieren und sich mit anderen Deutschlernern in Korea und Ostasien austauschen. Viele Absolventinnen studierten anschließend Germanistik. Ulrike Drißner, wandte sich auch an die Deutschlehrkräfte der Schule: „Wir sehen die Schüler nur wenige Male im Jahr, aber Sie sehen sie jeden Tag. Die Schüler können nur so gut sein wie ihre Lehrer sind.“ Deshalb sei die sprachliche und methodisch-didaktische Weiterqualifizierung des Lehrerkollegiums die Hauptaufgabe von PASCH.
 
Die Busan International Foreign Language High School und das Goethe-Institut Korea blicken nun gemeinsam in die Zukunft und planen zusammen zahlreiche neue PASCH-Projekte für Lehrer und Schüler.