PASCH-Kooperationsvereinbarung
Neues „digitales Klassenzimmer“ für Pasch-Schule

digitales Klassenzimmer
ⓒ Seoul FOS

Korea hat die schnellste Breitbandinternetverbindung der Welt, aber im Fremdsprachenunterricht haben digitale Medien noch keinen Einzug gefunden. Am 13.03. übergab das Goethe-Institut Korea den Modellraum für Fremdsprachenunterricht offiziell an die Seoul Foreign Language High School. Der neue Modellraum soll zeigen, wie man mit IPads, Apple TV und Flat Panel Deutschunterricht gestalten kann.

Bei der feierlichen Einweihungszeremonie an der Seoul Foreign Language High School mit Schülern, Lehrern, dem Elternvorstand und dem Leiter des Bezirks Dobong-gu übergab Ulrike Drißner, Leiterin der Region Ostasien, den neuen Deutschraum mit den Worten: „Wir wollen gemeinsam mit der Seoul Foreign Language High School, Deutschlehrerinnen und Deutschlehrern in Korea ermöglichen zu sehen, wie moderner Fremdsprachenunterricht mit digitalen Medien funktionieren kann. In den Ferienzeiten werden wir hier auch Schulungen durchführen.“ Das Goethe-Institut hat den Modellraum mit hochwertigen digitalen Medien und Möbeln, überwiegend aus Deutschland, ausgestattet. Er soll auch anderen Sprachen zur Verfügung stehen, wenn er für den Deutschunterricht nicht benötigt wird.

Rund 50 Schülerinnen und Schüler hatten sich am Designwettbewerb „Unser Traumklassenzimmer“ beteiligt. Das Goethe-Institut Korea hat den Raum – auf der Grundlage der Ideen der Schülerinnen und Schüler - so gestaltet, dass sie sich wohlfühlen können und der das Lernen fördert.
Der Modellraum bietet neue Herausforderungen für die Lehrkräfte. Ulrike Drißner sagte: „Als neue Schule im Partnerschulnetzwerk in Korea hat die Seoul Fremdsprachenoberschule nicht nur ein Geschenk erhalten, sondern auch eine Verpflichtung übernommen: ihr Wissen und ihre Erfahrung zu teilen.“
 

  • digitales Klassenzimmer1 ⓒ Seoul FOS
  • digitales Klassenzimmer3 ⓒ Seoul FOS
  • digitales Klassenzimmer2 ⓒ Seoul FOS
  • digitales Klassenzimmer4 ⓒ Seoul FOS