Wettbewerbe
Nationale Deutscholympiade

NDO2
© Goethe-Institut Korea

Am vergangenen Samstag, den 07.04.2018, fand an der Seoul Foreign Language High School die Finalrunde der Nationalen Deutscholympiade (NDO) in Korea statt. Die beiden Gewinner der Nationalen Deutscholympiade, Taeseop und Kyoori, vertreten Korea in Freiburg!

Die Nationale Deutscholympiade (NDO) ist die Vorrunde in den teilnehmenden Ländern für die Internationale Deutscholympiade (IDO) in Deutschland. Dieses Jahr findet die IDO, initiiert vom Goethe-Institut und dem Internationalen Deutschlehrerverband (IDV), vom 15. bis 28. Juli in Freiburg statt. Über 100 Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Welt im Alter von 14 bis 17 Jahren werden sich in Deutschland treffen und ihre Kompetenz in Deutsch unter Beweis stellen.

Durch einen Videowettbewerb haben es insgesamt 12 Schüler und Schülerinnen aus ganz Korea in die Finalrunde der NDO geschafft. Diese 12 Deutschschülerinnen und –schüler auf dem A2-Niveau kämpften am 7. April in der Finalrunde um die zwei Stipendienplätze. Sie haben sich mit vier Aufgaben auseinandergesetzt, die alleine oder in Teams gelöst werden mussten. Die Teamkonstellationen waren, von Pärchen bis zu Vierergruppen,  ganz unterschiedlich aufgeteilt. Zum Beispiel erhielten die Teilnehmenden die Aufgabe, zu dritt eine Wandzeitung zum Thema „Ein Tag in Seoul“ zu erstellen.

Die Finalrunde war sehr spannend, da alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit hervorragenden Deutschkenntnissen aufwarten konnten. Nach der Jurybewertung haben letztendlich Kim Taeseop von der Daewon Foreign Language High School und Kim Kyoori von der Kyunggi Girls' High School die Stipendienplätze gewonnen und dürfen somit im Juli nach Freiburg fliegen. Alle haben zudem Urkunden und Geschenke bekommen und konnten neue Freundschaften knüpfen, sodass der Tag als eine schöne Erfahrung erhalten bleibt.
 

  • NDO3 © Goethe-Institut Korea
  • NDO4 © Goethe-Institut Korea
  • NDO6 © Goethe-Institut Korea
  • NDO5 © Goethe-Institut Korea
  • NDO7 © Goethe-Institut Korea