Goethe Institut Korea Vorlesewettbewerb
TEILNAHME AM VORLESEWETTBEWERB

Das Goethe-Institut Korea lud auch in diesem Jahr zu einem Vorlesewettbewerb ein. Gelesen wurde ein  Auszug aus Dita Zipfels „Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte“(Ill.: Rán Flygenring, 2019, Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, München), Gewinner des Deutschen Jugendliteraturpreises 2020 Jeweils am dritten Freitag im November wird in Deutschland seit mehr als zehn Jahren der Bundesweite Vorlesetag durchgeführt. An den unterschiedlichsten Orten wie Kindergärten, Schulen, Bibliotheken, Museen, Geschäften und Parks wird vorgelesen. Menschen aller Altersstufen lesen aus ihren Lieblingsbüchern oder aus aktuell diskutierten Werken.
 
Die besten Vorleser*innen des diesjährigen GI Wettbewerbs wurden durch attraktive Preise belohnt. Alle interessierten Sprachkursteilnehmer*innen des Goethe-Instituts, Student*innen und Schüler*innen des Fachs Germanistik und Literaturfreunde waren zur Teilnahme eingeladen.

Dieses Jahr schaffte es auch eine PASCH- Schülerin von der EWHA Fremdsprachoberschule in die Endrunde. Wir freuen uns, dass sie beim Vorlesewettbewerb dabei war.
 

Eine Schülerin steht vor dem X-Banner und zeigt das vorgelesene Buch. © Goethe-Institut Korea