10xPasch-Stories
Seoyun Choi

Hallo! Ich bin Seoyun Choi und bin jetzt 20 Jahre alt. Ich komme aus Südkorea und habe die Daejeon-Fremdsprachenoberschule abgeschlossen, die eine PASCH-Schule ist. 2018 werde ich Studentin an der Hankuk-Universität für Fremdsprachen und ich werde Deutsch als Fremdsprache studieren. Da ich sehr motiviert bin, möchte ich meine Sprachkenntnisse weiter verbessern.

Seoyun Choi ⓒ Seoyun Choi Was bedeutet „PASCH“ für Sie?
 
Für mich ist „PASCH“ ein Faden, der mich mit allen Menschen und neuen Kenntnissen verknüpft.
Während ich an den verschiedenen Wettbewerben und Workshops teilgenommen habe, konnte ich viele Leute, die Deutsch lieben, kennenlernen. Ich habe nicht nur meine Schwierigkeiten beim Deutschlernen, sondern auch die Probleme meines Traumes mit ihnen geteilt. Deswegen war PASCH eine gute Chance, mein Deutschniveau zu heben und nette Freunde treffen zu können.
 
Was war Ihr schönstes Erlebnis, das Sie mit „PASCH“ verbinden?

Mein schönstes Erlebnis war das Stipendium des Pädagogischen Austauschdiensts (PAD). Das PAD-Stipendium ist eine Gelegenheit, bei der man einen Monat in Deutschland bleibt und das echte Leben der Deutschen erfahren kann. Ich war Preisträgerin und konnte deshalb die deutsche Kultur in Deutschland erleben. Es war meine schönste Erinnerung, weil das meine erste Reise nach Deutschland war. Ich habe viele Museen, Sehenswürdigkeiten und Gymnasien besucht. Außerdem lebte ich bei einer Gastfamilie. Damals konnte ich glückliche Tage mit meiner Gastschwester verbringen.
 
Welche Ideen haben Sie für „PASCH“ für die Zukunft?
 
Meiner Meinung nach wäre es gut, wenn PASCH seinen Namen mehr verbreiten würde. Ich hoffe, dass PASCH einen starken Einfluss in der Welt ausüben wird, so dass Schüler und Schülerinnen PASCH kennen lernen können und ihr Interesse für Deutsch dadurch geweckt wird.
 
Haben Sie einen Tipp für PASCH-Schülerinnen und -Schüler, die jetzt angefangen haben, Deutsch zu lernen?
 
Hier sind einige Tipps für Sie! Ich denke, dass die Grammatik und Aussprache besonders schwierig sind. Zuerst müssen Sie die Grammatik wiederholen bis Sie keine Fehler mehr machen. Wiederholen Sie kontinuierlich und schreiben Sie oft. Wenn Sie einen Deutschlehrer haben, lassen Sie Ihren Text von ihm korrigieren. Als zweites hören Sie sich den Text an und lesen Sie ihn laut vor. Achten Sie auf Ton und Intonation. Versuchen Sie bitte zu sprechen wie Deutsche es in Wirklichkeit sagen. Schließlich, wenn Sie diese zwei Tipps oben geschafft haben, können Sie Ihre Gedanken auf Deutsch ausdrücken. Es ist am wichtigsten, dass Sie Ihre Gefühle und Ihre Perspektive äußern. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit PASCH!