Die Busan Internationale Fremdsprachen­oberschule

Busan Internationale Fremdsprachenoberschule

Die Internationale Fremdsprachenoberschule in Busan gehört seit Mai 2009 zum Kreis der Schulen, die im Rahmen der Partnerschulinitiative besondere Unterstützung erfahren.
Die Schule, an der ca. 800 Mädchen unterrichtet werden, liegt in landschaftlich reizvoller Lage in den Außenbezirken der zweitgrößten Stadt der Republik Korea unweit des sehr beliebten Strandes in Haeundae.

Sie hat sich als Privatschule auf die vier Fremdsprachen Englisch, Deutsch, Japanisch und Chinesisch spezialisiert. Das Erlernen von zwei Fremdsprachen ist obligatorisch und zurzeit lernen fast 200 Schülerinnen Deutsch als erste Fremdsprache, 60 haben es als zweite Fremdsprache gewählt. Die Schule stellt fast jedes Jahr erfolgreiche Kandidatinnen für das Internationale Preisträgerprogramm des Pädagogischen Austauschdienstes und seit 2009 wenigstens drei Stipendiatinnen des Jugendkursprogramms in Deutschland.