Gesprächskonzert „Musikalische Facetten im Werk Richard Wagners“

Ralf Weikert, Matthias Fletzberger Links: © Oli Rust, Rechts: © Thomas Kamenar

Sa, 3. November 2018
19:00 Uhr

Goethe-Institut Seoul

132, Sowol-ro, Yongsan-gu
Seoul

Gesprächskonzert mit Ralf Weikert, Matthias Fletzberger, Arnold Bezuyen und Jisun Kim

Wenige Tage vor der Premiere des Rheingold kommen die Dirigenten Ralf Weikert und Matthias Fletzberger zusammen mit Sänger Arnold Bezuyen und Sängerin Jisun Kim für ein Gesprächskonzert ins Goethe-Institut. Die Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogramms zu Achim Freyers Inszenierung des Rheingold in Korea.

Gemeinsam mit Arnold Bezuyen, dem Sänger des Loge, und Jisun Kim, der Sängerin der Fricka, beleuchten Weikert und Fletzberger im Gesprächskonzert die unterschiedlichen musikalischen Facetten in Richard Wagners Werk mithilfe von Klaviereinlagen, Gesang und ergänzenden Erläuterungen. Richard Wagners musikalischer Werdegang wird ebenso Thema sein wie die Entstehungsgeschichte des Ring des Nibelungen. Darüber hinaus gibt es Anmerkungen zur Interpretation und das musikalische Konzept wird erläutert. Leitmotive im Ring werden anhand von musikalischen Beispielen dargelegt. Schließlich werden Besonderheiten der Instrumentation in Rheingold präsentiert, und drei Abschnitte aus letzterem werden zu hören sein
 
Mit Ralf Weikert und Matthias Fletzberger ist es Achim Freyer gelungen, zwei Dirigenten von höchstem internationalem Renommee für die Mitarbeit an seiner Neuinszenierung des Ring zu gewinnen. Ralf Weikert wirkte am Theater Bonn, an der Oper Frankfurt und am Landestheater von Salzburg. Heute arbeitet er als freier Dirigent mit ständigen Gastverträgen an den Opernhäusern von Wien, Zürich, Hamburg, München und Dresden. Matthias Fletzberger gilt als besonders vielseitig, machte er sich nicht nur als Opern- und Konzertdirigent einen Namen, sondern genießt auch internationales Renommee als Pianist.

Zurück