Film Retrospektive auf das Werk von Bruno Ganz

Himmel über Berlin © Wim Wenders Stiftung

Mi, 3. Juni 2020 -
So, 14. Juni 2020

Cinematheque Seoul Art Cinema

13,Donhwamun-ro, Jongno-gu,
Seoul

Deutsche Beiträge

Anlässlich des ersten Todestages von Bruno Ganz (* 22. März 1941; † 16. Februar 2019) präsentiert die Schweizer Botschaft in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut und weiteren Partnern eine Retrospektive zu Ehren des Schweizer Schauspielers. Der vielfach ausgezeichnete, international bekannte Bruno Ganz zählte zu den größten Theater- und Filmschauspielern im deutschsprachigen Raum. Am 16. Februar 2020 und vom 3. bis zum14. Juni zeigt die Cinematheque Seoul Art Cinema insgesamt 14 Filme von Bruno Ganz, darunter vier deutsche Produktionen: Der Amerikanische Freund, Himmel über Berlin, Nosferatu und Der Untergang.
 
Trailer von Der Amerikanische Freund (Quelle: YouTube)
 
In Der Amerikanische Freund des Regisseurs Wim Wenders aus dem Jahr 1977 spielt Bruno Ganz den ehemaligen Restaurator Jonathan. Er leidet an Leukämie und ist davon überzeugt, an dieser Krankheit bald sterben zu müssen. Tom Ripley, ein amerikanischer Gemäldehändler, möchte die Situation für sich nutzen. Deshalb bietet er Jonathan ein dubioses Geschäft an: Er soll in Paris einen Mord begehen. Da er sowieso bald sterben würde, seien die persönlichen Konsequenzen für Jonathan unwichtig. Dafür wäre das Auskommen seiner Familie nach dessen Tod gesichert. Jonathan geht auf diesen Handel ein. Nach seiner Rückkehr aus Paris ist ein zweiter Mord unausweichlich. Ripley selbst ist auf Jonathans Hilfe angewiesen. Es entwickelt sich ein undurchsichtiges Spiel mit immer mehr Verstrickungen.
 
Trailer von Himmel über Berlin (Quelle: YouTube)

Das unter anderem mit dem Preis des Cannes Film Festival ausgezeichnete Drama Himmel über Berlin (1987, Regie: Wim Wenders) handelt von den Engeln Damiel (Bruno Ganz) und Cassiel (Otto Sander). Sie wandeln, unbemerkt von den meisten Menschen, im geteilten Berlin des Jahres 1987. Die Aufgabe der Engel ist es, die Einwohner der Stadt zu begleiten und gegebenenfalls zu beschützen. Genau dabei verliebt sich Damiel in eine seiner Schützlinge, Marion. Sein Verlangen, für sie ein sterblicher Mensch zu werden, wird von Tag zu Tag stärker. Er steht vor einer schweren Entscheidung, denn die Verwandlung von Engel zu Mensch ist unumkehrbar. Dennoch ist sie für ihn der einzige Weg, wie ein Mensch zu fühlen und Marion zu lieben…

Außerdem werden noch die beiden deutschen Produktionen Nosferatu ‑ Phantom der Nacht (Herzog, 1979) und Der Untergang (Hirschbiegel, 2004) gezeigt. Nosferatu handelt von der Pest, die Graf Dracula über Wismar gebracht wird, und der Suche nach einer Frau reinen Herzens, dem einzigen Mittel, um den Vampir zu stoppen. Im Oscar-nominierten Der Untergang werden die letzten Tage aus dem Führerbunker in Berlin des Jahres 1945 geschildert.

Zurück