Fotoausstellung Arno Fischer. Fotografie

Arno Fischer. Fotografie © Arno Fischer, Institut für Auslandsbeziehungen e.V.

Sa, 27. Februar 2021–
Mi, 2. Juni 2021

GoEun Museum of Photography

16, Haeundae-ro 452beon-gil, Haeundae-gu
Busan

Internationale Fotoausstellung

183 Fotografien umfasst die Ausstellung „Arno Fischer. Fotografie“ im Goeun Museum of Photography. Sie zeigt einen eindrucksvollen Überblick über das außergewöhnliche Lebenswerk des 1927 in Berlin geborenen Fotografen und Fotografielehrers Arno Fischer. Bis heute sind seine Schwarz-Weiß-Bilder für Generationen von Fotografen, nicht nur im Osten Deutschlands, stilprägend.
 
Die Ausstellung zeigt die verschiedenen Schaffensphasen Arno Fischers. Den Ausgangspunkt bildet seine frühe Arbeit „Situation Berlin“, in der er die Vier-Sektoren-Stadt Berlin fokussiert und deren Publikation 1961 in Zusammenhang mit dem Mauerbau verboten wurde. Gezeigt werden auch seine Arbeiten für das ostdeutsche Kultur- und Modemagazin „Sibylle“, sowie faszinierende Porträts von berühmten Persönlichkeiten wie Marlene Dietrich. Zahlreiche Reisebilder quer durch die DDR und das Ausland, von New York,  Indien und dem afrikanischen Kontinent sind ein weiterer Schwerpunkt. Den letzten Abschnitt der Ausstellung bildet eine Reihe von Polaroid-Fotografien aus dem Garten Arno Fischers. Die entstandenen Stillleben und Details hat der Künstler in Gruppen angeordnet. Sie zeigen eine Essenz, eine Verdichtung seines Werks.
 
Die Ausstellung „Arno Fischer. Fotografie“ wird zum ersten Mal in Korea gezeigt, in Zusammenarbeit des Instituts für Auslandsbeziehungen e.V. (ifa), dem Goethe-Institut Korea und des GoEun Museum of Photography. 2017 zeigte das GoEun Museum of Photography bereits in Zusammenarbeit mit dem ifa sehr erfolgreich die Ausstellung „Barbara Klemm, Helldunkel – Fotografien aus Deutschland“
 
Das Institut für Auslandsbeziehungen e.V. (ifa) engagiert sich weltweit für Kunstaustausch, den Dialog der Zivilgesellschaften und die Vermittlung außenkulturpolitischer Informationen. Als führende deutsche Institution im internationalen Kunstaustausch konzipiert und organisiert das ifa weltweit Ausstellungen deutscher Kunst, Architektur, Design, Fotografie und Film. Neben der Vermittlung eines facettenreichen Bildes von Deutschland werden so Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlichster kultureller Herkunft ermöglicht und eine Basis für einen kulturellen Dialog geschaffen.

Zurück