Wanderausstellung So leben sie noch heute

Grimm Rahmenplakat Foto (Detail): © Kozjek, Maša: Volk in sedem kozličkov. Ljubljana, Mladinska Knjiga, [2003].

Do, 13.05.2021 -
Fr, 31.12.2021

Europa illustriert die Grimms

Die Kinder- und Hausmärchen von Jacob und Wilhelm Grimm, erstmals 1812 und 1815 in zwei Bänden veröffentlicht, sind das weltweit meistübersetzte Werk deutscher Sprache. Jährlich erscheint eine große Zahl neuer Märchenausgaben. Dabei stehen viele Ausgaben in der biedermeierlichen Bildtradition von Ludwig Emil Grimm und Ludwig Richter, deren Illustrationen vom deutschen Wald und der mittelalterlichen Fachwerkstadt als Märchen-kulisse fest im kollektiven Gedächtnis verankert sind.
 
Dennoch wagen immer wieder Illustrator*innen neue Wege der Bebilderung. Denn die Märchenillustration zählt zu den Königsdisziplinen der Bilderbuchkunst. Mit Humor und Witz, künstlerischem Engagement und einer für sich beanspruchten Freiheit, die Märchenwelt zeitlos oder zeitgenössisch zu deuten, suchen sie neue Bilder für die bekannten Märchen der Brüder Grimm.

Am Ende glücklich sein Foto (Detail): © Mourrain, Sebastien: L’homme a la peau d’ours. [Paris], Seuil, 2013. Die von der Internationalen Jugendbibliothek München kuratierte Wanderausstellung „So leben sie noch heute: Europa illustriert die Grimms“ nimmt die Rezeption der Grimmschen Märchen durch die europäische Illustrationskunst in den Blick. Dafür wurden originelle und ausgefallene Beispiele aus den Beständen der Internationalen Jugendbibliothek zusammengetragen, die seit der Jahrtausendwende erschienen sind. Die Auswahl zeigt, wie die kanonisierten Texte der Brüder Grimm, eine Ikone deutscher Kultur, in anderen europäischen Ländern mit jeweils eigenen bildnerischen Traditionen inszeniert, interpretiert oder aktualisiert werden.

Die Wanderausstellung wird in verschiedenen Bibliotheken Koreas präsentiert. Besucher*innen haben die Möglichkeit, die Märchenfiguren durch fünf Stationen zu begleiten:
 
Beginnend mit dem Aufbruch der Hauptfigur (1), folgt man ihrem Weg (2) hin zu einer Bewährungsprobe (3), die Versuchung, Bedrohung oder auch die Einsamkeit eines Exils bedeuten kann, weiter zur Überwindung dieser kritischen Lage (4), bis zu einem glücklichen Ende (5).


Termine der Wanderausstellung: 

Songpa Children's Library: 13. Mai - 11. Juni
Iyagikkot Library: 16.-30. Juni
Gangbuk Youth Culture Information Library: 05.-31. Juli
Ansan Multicultural Minilibrary: August
Namsan Public Library: 11.-27. September
Jeongdok Public Library: 01.-31. Oktober
Songpa Wirye Library: 03. November - 31. Dezember
Yongin Imaginary Forest for Children: 04. Januar - 28. Februar

 

Zurück