BibBus
Mobile Bibliothek

BibBus ©Goethe-Institut Libanon/Ghiath al Haddad

BibBus – Die mobile Bibliothek des Goethe-Instituts Libanon

Projektkoordinator und Autor: Rabih Maalouf

Das Projekt BibBus setzt das Bildungsmodell des Goethe-Instituts Libanon um, durch Vermittlung von Wissen und Information, die Fähigkeit und den Willen des Individuums zu steigern, “sich seines eigenen Verstandes zu bedienen”.

Das Projekt BibBus unterstützt Kinder und Jugendliche in ökonomisch schwach entwickelten Regionen des Libanon durch Bücher, interaktive Medien, Aufklärungsunterricht wie Workshops zum Hygienebewusstsein, Puppentheater und weitere pädagogisch geeignete Lerninstrumente, um Zugang zu Bildung und Wissen zu ermöglichen.

Bildungs- und Wissensvermittlung wird im Libanon mit großer Dankbarkeit begegnet. Denn sie sind nachhaltige Instrumente für friedliche und prosperierende Gesellschaften, die der Libanon und die gesamte Region des Nahen Ostens dringend braucht. Die Geschichte der arabischen Kultur dokumentiert die positive Wirkung der Wissenschaft und Bildung auf die kulturelle und sozioökonomische Entwicklung der Region. Sogar die Etymologie des Wortes Wissenschaft und Wissen – auf Arabisch in einem Wort ﺍﻠﻌﻠﻡ   verbunden – zeigt, dass das Wissen unmittelbar mit Bildung und dem Vermittler des Wissens, dem Lehrer Almuaallem, eng verflochten ist.

Das BibBus-Projekt verkörpert und transportiert viele dieser Gedanken und trifft auf positive Resonanz und hoch motivierte TeilnehmerInnen.
Die ersten Erfahrungen bestätigen die Erwartungen und die Wirksamkeit von Bildungsprogrammen als strategisches Instrument für eine nachhaltige Verbesserung in den folgenden Bereichen:

  • soziale und kulturelle Inklusion
  • Zugang zu Büchern und Literatur
  • Steigerung der Lesekompetenz
  • Steigerung der Sprachkompetenzen
  • Erlernen von rhetorischen Darstellungsformen
  • digitale Kompetenzen (digital literacy!)
  • Förderung der Kreativität…
Seit dem Frühjahr 2017 fährt der BibBus strukturschwache Regionen im ganzen Libanon an und hat mehr als 2.500 Medien mit an Bord, darunter neueste Kinder- und Jugendliteratur, Bilderbücher und Comics, die sich die Kinder und Jugendlichen ausleihen können. Neben der Buchausleihe, bietet der BibBus auch Aktivitäten an, die den Kindern Freude am Lesen vermitteln und zur kreativen Selbstentfaltung animieren. Es werden regelmäßig Storytelling-Workshops angeboten, die interaktives Zuhören lehren und die Kinder ermutigen, ihre eigenen Geschichten zu erzählen.

Darüber hinaus bietet der BibBus spezielle Aktivitäten und Workshops an, die den Selbstausdruck durch verschiedene kunsttherapeutische Ansätze wie Filmemachen, Zeichnen und Graffiti fördern.

Das BibBus-Team hat für das Jahr 2019 sein Programm weiter entwickelt und neue Schwerpunkte ausgearbeitet, um den Kindern eine Plattform zu bieten ihre Fähigkeiten in Bezug auf Konversation und Dialog spielerisch zu trainieren.

Spezielle Themen wurden auf unterhaltsame und interaktive Weise unter dem Dach von „Morning Talks“ präsentiert. Wo Kinder die Gelegenheit hatten, sich über Themen wie Kalender, Wetter, Gefühle und Vorkenntnisse über Buchstaben und Zahlen auszutauschen.

Für dieses Jahr fand am 17. Juli 2019 die Hauptveranstaltung von BibBus in Zusammenarbeit mit der Maarouf Saad Foundation im Mada Center in Sidon unter dem Titel  „Kommunikation gibt es in verschiedenen Formen, und die am stärksten globalisierte Form ist die Kunst“ statt.

Die Theateraufführung wurde von Kindern im Alter von 7-15 Jahren unter Anleitung von Frau Nathalie Sabbagh vorbereitet und präsentiert, um den Kindern die Möglichkeit zu geben, sich auf künstlerische Weise auszudrücken. Die Performance wurde öffentlich vor Eltern und Gästen unter dem Motto „Anti-Mobbing Bewusstsein“ vorgeführt.
 
Veranstaltungsziele:
  • Kunst als Kommunikationsform
  • Teamwork und Zusammenarbeit.
  • Anti-Mobbing Bewusstsein, wie man sich für sein Recht einsetzt - immer auf sittliche und aufrichtige Weise
Die Vorführung war eine unterhaltsame und lehrreiche Veranstaltung, bei der Lachen auf Produktivität und Leistung traf.

Ein Tag im BibBus

Stationen

BibBus Route © Goethe-Institut Libanon

Der BibBus besucht Stationen im ganzen Libanon, insbesondere in wirtschaftlich benachteiligten Regionen, wie dem Norden und der Bekaa-Ebene. In Zusammenarbeit mit lokalen NGOs, die informelle Bildungszentren in den dortigen Gemeinden und Flüchtlingscamps erschaffen haben, werden weitere Aktivitäten für Kinder und Jugendliche im zweiwöchentlichen Rhythmus angeboten.
Zurzeit macht der Bus in Barelias, Majdal Anjar, Saida und Tripoli Halt.



 

Fotogalerie

  • BibBus © Goethe-Institut/Katja Volkenant
    Der BibBus unterwegs
  • Aktivitäten in Chtoura © Goethe-Institut/Katja Volkenant
    Aktivitäten in Chtoura
  • Kinder erkunden den BibBus © Goethe-Institut/Katja Volkenant
    Kinder erkunden den BibBus
  • Storytelling in Barelias © Goethe-Institut/Katja Volkenant
    Storytelling in Barelias
  • Kinder durchstöbern den BibBus © Goethe-Institut/Katja Volkenant
    Kinder durchstöbern den BibBus
  • Der BibBus unterwegs © Goethe-Institut/Katja Volkenant
    Der BibBus unterwegs
  • BibBus Aktivitäten © Goethe-Institut/Katja Volkenant
    BibBus Aktivitäten
  • Der BibBus wird in Barelias empfangen © Goethe-Institut/Katja Volkenant
    Der BibBus wird in Barelias empfangen

Aktivitäten

 © Jad Shokor

BibBus in Aktion

Zum regulären BibBus-Programm gehören die Storytelling-Workshops, die alle zwei Wochen an den Partnerstationen stattfinden. Im Rahmen dieser Workshops haben die Kinder die Chance, die Bücher, die sie selbst gelesen haben, vor ihren Mitschülern vorzutragen, und lernen außerdem neue Geschichten kennen, die ihnen unsere erfahrenen Storyteller mitbringen. Im Anschluss an die Geschichten, nehmen die Kinder an Bastelaktivitäten und Spielen teil, in denen sie sich mit Geschichten und aktuellen Themen beschäftigen.

 © Jad Shokor

Veranstalltungstag... kommt bald

Kommunikation gibt es in verschiedenen Formen, und die am stärksten globalisierte Form ist die Kunst

Kontakt

Projektleitung:
Alexander Kruckenfellner Alexander Kruckenfellner
Leiter der Sprach- und Bildungsabteilung
Stellvertretender Institutsleiter
alexander.kruckenfellner@goethe.de

Bei Interesse und Nachfragen melden Sie sich bitte bei bibbus-beirut@goethe.de