Allgemeine Geschäftsbedingungen
Prüfungen

1. Es gelten die Prüfungsordnung und Durchführungsbestimmungen des Goethe-Instituts
1.1 Die Prüfung muss als Ganzes abgelegt werden. Alle Kandidaten nehmen am gleichen Tag sowohl an der schriftlichen als auch an der mündlichen Prüfung teil. Alle Kandidaten sind verpflichtet sich sowohl vor der der schriftlichen als auch vor der mündlichen Prüfung auszuweisen.
1.2 Der Prüfungskandidat hat das Recht des Rücktritts von der Prüfung. In diesem Falle sowie im Falle des Ausschlusses von der Prüfung werden die gezahlten Prüfungsgebühren nicht erstattet (vgl. Prüfungsordnung § 12).
1.3 Nimmt der Prüfungskandidat nicht an der schriftlichen und mündlichen Prüfung teil oder erscheint er zu spät am Prüfungsort, kann er nicht mehr an der Prüfung teilnehmen. Die Prüfungsgebühren werden nicht erstattet. Es wird keine Ergebnis veröffentlicht.
1.4 Wird die Prüfung nicht begonnen oder nach Beginn abgebrochen und werden dafür Krankheitsgründe geltend gemacht, muss innerhalb von 5 Werktagen das Prüfungszentrum informiert und ein ärztliches Attest vorgelegt werden. Die Prüfungsgebühren werden auf den nächsten Prüfungstermin unter Einbehalten einer Verwaltungsgebühr von 20% bei der erneuten Anmeldung angerechnet.
1.5 Für Prüfungsteilnehmende mit spezifischem Bedarf besteht die Möglichkeit, auf schriftlichen Antrag die Prüfung unter bestimmten Bedingungen zu einer bestimmten Prüfungsperiode abzulegen. Bitte informieren Sie sich hierzu beim Prüfungszentrum.
1.6 Zeugnisverlust: Im Falle des Zeugnisverlusts kann innerhalb von 10 Jahren eine Ersatzbescheinigung ausgestellt werden. Die Ausstellung einer Ersatzbescheinigung ist kostenpflichtig.
1.7 Die persönlichen Daten der Prüfungsteilnehmenden werden nicht an Dritte weitergegeben.

2. Anmeldung
2.1 Das Recht zur Teilnahme an den Prüfungen erhalten nur Kandidaten, die sich frist- und formgerecht angemeldet haben. Die eingezahlten Prüfungsgebühren werden nicht erstattet.

3. Informationen zum Prüfungsablauf
3.1 Mobiltelefone und andere technische Aufnahme- und Abspielgeräte dürfen nicht in den Prüfungsraum mitgenommen werden. In den Pausen ist es ebenfalls untersagt, diese technischen Geräte zu nutzen. Bei Nichtbeachtung erfolgt der Ausschluss von der Prüfung.
3.2 Einspruch gegen die Durchführung der Prüfung ist unmittelbar im Anschluss an die Prüfung an die Leitung des Prüfungszentrums zu erheben.

4. Ergebnisse und Zeugnisse
4.1 Unter Angabe der Prüfungsteilnehmernummer und des Geburtsdatums können die Kandidaten ihre Ergebnisse im Internet sehen.
4.2 Kandidaten, die die Prüfung bestanden haben, erhalten ihr Zeugnis zu den Bürozeiten im Sprachkursbüro.
4.3 Einsprüche gegen das Prüfungsergebnis müssen innerhalb von 2 Wochen nach Bekanntgabe des Prüfungsergebnisses schriftlich bei der Leitung des Prüfungszentrums erhoben werden. Unbegründete bzw. nicht ausreichend begründete Anträge kann das Goethe-Institut zurückweisen (vgl. Prüfungsordnung § 21).