Die Humanity & Earth Gruppe während der Masterclass. © Andy Spyra

Masterclass

Die 7-tägige Fotografie Masterclass fand im Mai 2019 in der Nähe von Unawatuna im Süden Sri Lankas statt und wurde wieder von den beiden Mentor*innen Liz Fernando und Andy Spyra betreut. 

Der Ort für die Masterclass wurde bewusst so gewählt, dass sich die Teilnehmer*innen der Gruppe in einer ruhigen und schönen gleichzeitig aber klausurartigen Atmosphäre vollständig auf ihre Projekte konzentrieren können. Ziel der Masterclass war, dass die Fotograf*innen noch tiefer in ihre individuellen Projekte eintauchen können und gemeinsam mit der Gruppe auf eine mögliche Ausstellung ihrer Fotografien im Jahr 2020 hingearbeitet wird.
 

Seed Grant Field Trips

So wurden die Fotograf*innen im Anschluss an den ersten Fotografie-Workshop, der als 10-tägiger Roadtrip angesetzt war, dazu ermutigt, an ihren Projekten weiterzuarbeiten. Um die Fieldtrips zu den verschiedenen Stationen der jeweiligen Projekte, die exemplarisch für die Einflussnahme des Menschen auf die Umwelt stehen, zu ermöglichen wurden die Fotograf*innen mit einem Seed Grant ausgestattet. Das Fotomaterial, das während dieser Fieldtrips entstand, war Hauptgegenstand der Masterclass. Konkret ging es darum, die in den vergangenen Monaten entstandenen Bilder so zu redigieren, dass diese die dargestellten ökologischen Brennpunkte nicht nur dokumentieren, sondern in der Lage sind, die Geschichten der jeweiligen Orte erzählen.
 

Entwicklung der Projekte

Die beiden Mentor*innen baten die Teilnehmer*innen für die Masterclass jeweils eine kurze Präsentation ihrer Projekte vorzubereiten, um eine gemeinsame Diskussionsgrundlage zu schaffen. Da die Gruppe im Vergleich zum letzten Jahr etwas kleiner war, gab es genügend Zeit, die einzelnen Projekte zu besprechen. Pro Tag wurde jeweils ein Projekt detailliert analysiert und diskutiert. Dabei stand das Thema Storytelling im Vordergrund. Besonders erfreulich war hierbei zu beobachten, wie sehr sich die Gruppe im Vergleich zum letzten Jahr hinsichtlich ihrer Fähigkeiten, konstruktive Kritik zu äußern, gemeinsam zu diskutieren und zu reflektieren, entwickelt hat. Das während der Masterclass weiter entwickelte Fotomaterial gilt es nun in den nächsten Monaten an einigen Stellen zu erweitern und zu verfeinern, sodass dieses im nächsten Jahr in einer noch zu besprechenden Form der Öffentlichkeit vorgestellt werden kann.

Hier geht es zu einer kleinen Zusammenstellung der Ergebnisse der Humanity & Earth Fotografie Masterclass.

Teilnehmer*innen: Tilaxan Tharmapalan, Shehan Obeysekera, Munira Mutaher, Sandranathan Rubatheesan, Tashiya de Mel, Ramanathan Parilojithan

Die Gruppe ist motiviert, auch nach Abschluss des Humanity & Earth Fotoprojekts im nächsten Jahr weiter miteinander zu arbeiten und entwickelt daher derzeit parallel eine neue Projektidee.