Webfighter - Online-Gewaltkampagne ist ein Projekt des Goethe-Instituts Sri Lanka in Zusammenarbeit mit Save the Children Sri Lanka

Project gegen Onlinegewalt © Goethe-Institut/Save the Children

Von Jugendlichen geführte Kampagne gegen Online-Gewalt


Die Online-Gewaltkampagne ist ein Projekt des Goethe-Instituts Sri Lanka in Zusammenarbeit mit Save the Children Sri Lanka und Jugendlichen aus 3 den  südasiatischen Ländern Sri Lanka, Indien und Pakistan. Es wurde als eine Reihe von Online-Diskussionen über digitale Hangouts über die Meinung der Jugendlichen zu Online-Gewalt durchgeführt.

Digital Hangouts ist ein Modell, das von Save the Children Nepal entworfen und pilotiert wurde. Mit der Unterstützung des Regionalbüros Save the Children Asia hat Save the Children Sri Lanka das Digital Hangouts-Modell erprobt, um Jugendliche aus drei Ländern zusammenzubringen.
Digital Hangouts wurde als Initiative ins Leben gerufen, um Studenten des Goethe-Instituts aus Sri Lanka, Indien und Pakistan die Möglichkeit zu geben, ihre Ansichten zu Problemen zu äußern, mit denen Kinder im COVID-19-Kontext konfrontiert sind, und um voneinander zu lernen.

Initiierung der Multi-Country-Kampagne mit Jugendlichen aus Sri Lanka, Indien und Pakistan: Während digitaler Hangouts identifizierten Jugendliche aus allen drei Ländern Online-Gewalt als ein eskalierendes Problem, das Kinder betrifft. Sie bekundeten auch ihr Interesse, gemeinsam gegen dieses Problem zu kämpfen, um Gleichaltrigen / Jugendlichen in den drei Ländern zu helfen. Um diesen Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, gemeinsam mit Save the Children und dem Goethe-Institut eine Kampagne zu erstellen, erhielten wir die Unterstützung des ACCM-Teams von Myanmar Sri Lanka Thailand (MST), um das SHIFT-Kampagnenbeschleunigermodul online als Pilotprojekt einzuführen. Darüber hinaus nahmen die Jugendlichen an einer Reihe von Workshops teil, darunter ein viertägiger Kreativworkshop mit einem renommierten deutschen Künstler, um Jugendlichen dabei zu helfen, ihre Bedenken hinsichtlich Online-Gewalt durch Comic-Kunst auszudrücken, die vom Goethe-Institut Sri Lanka organisiert wurde.

Webfighter Guide für Jugendliche

Kampagnenplan

Wenn junge Menschen in Sri Lanka, Indien und Pakistan wissen, dass die Online-Welt gefährlich sein kann, greifen sie auf unseren „Webfighter Guide“ zu, um online sicher zu sein.
1. Schützen Sie sich - junge Menschen wissen, wie sie sich online schützen können und was zu tun ist, wenn sie Opfer von Online-Gewalt werden.
2. Schützen Sie sich gegenseitig - junge Menschen verstehen, welchen Schaden sie anderen zufügen können, wenn sie zu Online-Gewalt beitragen.
  1. Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 18 Jahren aus Indien, Pakistan und Sri Lanka, welche in größeren Städten leben.
  2. Social Media Aktive 
  3. Interessierte an Prominenten und Online-Influencern.
  4. Wer mag es, seine Gefühle online auszudrücken und online die Aufmerksamkeit anderer zu suchen.
Webfighter Campaign Mascot © Goethe-Institut
Webfighter Intro Video
 
Webfighter Intro Video
Webfighter Intro Video
Sri Lanka
  1. Shamla Hamza, Alter 18.
  2. Januki Ranasinghe, Alter18.
  3. Nethmi Weerakoon, Alter 18
  4. Tharani Withanage, Alter 18
  5. Osadhi Virochana Jayasinghe Siriwardana, Alter 17
  6. Ashfaaq, Alter18
Indien
  1. Yukta Raj, Alter 20.
  2. Ayushi Shah, Alter 19
  3. Rishi Prabhakar, Alter 18
  4. Kritika Verma, Alter 21,
  5. Saumya Tripathi, Alter 18,
  6. Gauri Wani, Alter 18
  7. Dishana Dinesh, Alter 20
  8. Raj Dhingra, Alter 19
  9. Upasana Ghosh, Alter 20
Pakistan
  1. Sinha Haq Janjua, Alter 17.
  2. Maryum Melad , Alter 17.
  3. Syed Muhammad Furqan Shah, Alter 18
  4. Basmah Arif, Alter 19
  5. Taha Sheikh, Alter 17

KAMPAGNE GEGEN ONLINE-GEWALT

Videoclips