Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Über das Projekt
CLILiG – Integriertes Deutsch- und Sachfachlernen in Litauen

Fremdsprachen und Naturwissenschaften passen gut zusammen. Ganz besonders, wenn es um Fragen geht, die die nahe Umgebung der Schülerinnen und Schüler betreffen.

Wie zum Beispiel bei Fragen, die die Fächer Chemie, Biologie und Deutsch kombinieren: „Wie viel Wasser (ver)braucht ein Mensch am Tag?“ oder „Wie sauber ist die Luft auf unserem Schulhof?“. Nicht weniger interessante Fragen findet man in Sozial- und Geisteswissenschaften, die man mit Hilfe von Deutsch erschließen kann.

Mit diesen und vielen anderen Fragen beschäftigen sich seit dem Schuljahr 2014/2015 Teams aus Sachfach- und Deutschlehrkräften und ihre Schülerinnen und Schüler litauenweit. CLILiG-Projekte laufen in verschiedenen Altersstufen (Klassen 5-11), in verschieden Unterrichtsformen von einzelnen Sachfachstunden auf Deutsch bis zu wöchentlichen Stunden, mit unterschiedlichem Anteil der Unterrichtssprache Deutsch und der Schulsprache Litauisch bzw. Russisch. Typisch für die Stunden sind ein großes Interesse der Lernenden und ein enormes Engagement der Lehrkräfte.

Alle am Projekt beteiligten Lehrkräfte haben an Seminaren teilgenommen, bei denen sie interessante deutschsprachige Materialien kennen lernten und gemeinsam überlegen, wie sie ihre Stunden sprachlich vorbereiten, damit sie auch für Deutschlerner mit geringen Sprachkenntnissen verständlich sind.

Das Projekt wird von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dokumentiert. An vielen Schulen sammeln die Lernenden ihre Arbeiten in Form eines Portfolios. Auch für die Lehrkräfte sind ihre Portfolios ein hervorragendes Instrument sowohl für einen Erfahrungsaustausch, als auch z. B. für die Elternarbeit. 

CLILiG-Unterricht in verschiedenen Fächern hat dank des Engagements der Lehrkräfte und der Schulleitung sowie der Unterstützung der litauischen Bildungsbehörden seinen Platz in der litauischen Bildungslandschaft gefunden.

Für Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger, Schulleiterinnen und Schulleiter, Lehrkräfte und Eltern wurde ein Werbeflyer mit wichtigsten Informationen über das Projekt und Bildern aus Projektschulen entwickelt. Bei Bedarf können Sie für Ihre Schule den Flyer am Goethe-Institut Litauen bestellen.
 
 
Top